Willkommen beim MTV Moringen

Herzlich willkommen auf der inoffiziellen Homepage des MTV Moringen!

Warning2_16 Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

Donnerstag, 22. September 2016
Uploadedfile-cbot-9871-20-03-08-024353

 
Liebe Mitglieder des MTV Moringen,
gemäß § 15 der Satzung lade ich aufgrund einer Satzungsneufassung zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein, welche am

Freitag, den 21.10.2016 um 19.00 Uhr im Landgasthaus „Drei Kronen“,
Lange Str. 35 in 37186 Moringen stattfindet.


Tagesordnung:

01. Begrüßung der Teilnehmer
02. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit
03. Abstimmung über die vorläufige Tagesordnung zur endgültigen Tagesordnung
04. Satzungsneufassung
05. Verschiedenes

Ich freue mich auf rege Teilnahme.

Mit sportlichen Grüßen,
Hans-Hermann Schulz
   -1. Vorsitzender-

 

User_simple_14 Sandra Arnemann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Damen feiern Kantersieg gegen SV Schedetal/TSG Münden II

Montag, 26. September 2016 Handball » 2016/17 » Damen
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. SV Schedetal/TSG Münden II vom 25. September 2016

MTV Moringen – SV Schedetal/TSG Münden II 36:10 (18:1)

Am Sonntag starteten nun auch endlich die MTV-Damen in die neue Saison. Zu Gast war die zweite Vertretung der SV Schedetal/TSG Münden, die der Heimsieben völlig unbekannt war, aber ihre ersten drei Saisonspiele allesamt verlor.

Aufgrund flexibler Auswechselmöglichkeiten auf MTV-Seiten und des kleinen Kaders der Gäste, die mit nur sechs Feldspielerinnen angereist waren, war die Devise von Anfang an klar: Tempo, Tempo und nochmals Tempo. Sowohl über den Tempogegenstoß, als auch die zweite Welle kamen wir zu einfachen Toren und legten einen Blitzstart hin, denn bereits nach 12 Minuten lagen wir 10:1 vorn. Allen voran Lea Warnecke war in Wurflaune und hatte zu diesem Zeitpunkt bereits sechs Mal eingenetzt. Den ersten und einzigen Gegentreffer musste man in der 5. Spielminute hinnehmen, danach rührte die Abwehr Beton an und eine stark aufgelegte Ute Peinemann im Tor trug ihr übriges dazu bei. Nach 15 Minuten knickte die Gästespielerin Jennifer Bartheld ohne Gegeneinwirkung unglücklich um und konnte fortan nicht weiter spielen. Da die Schedetalerinnen ohne Auswechselspieler angetreten waren, entschlossen sich auch die MTV-Damen aus Fairness-Gründen nur noch mit fünf Feldspielerinnen zu agieren. Dieses tat dem schnellen und kombinationsreichem MTV-Spiel keinen Abbruch und man ging mit einer 18:1-Führung in die Halbzeitpause.

Aufgrund der überdeutlichen Führung galt es in Halbzeit zwei die Spannung und Konzentration hoch zu halten, was zunächst auch gelang. Sowohl der Rückraum als auch die Außen zeigten sich treffsicher und bauten die Führung auf 27:2 aus (40. Minute). Danach war die Luft raus und es schlichen sich vermehrt Unkonzentriertheiten ein. Im Angriff scheiterte man zu oft an der guten SV-Torfrau und auch in der Abwehr ließ man nun die notwendige Konsequenz vermissen. Dieses nutzten die Gäste um noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben. Über 28:4 (45. Minute), 32:7 (52. Minute) gelang ein nie gefährdeter und auch in der Höhe verdienter 36:10-Erfolg.


Es spielten:
Ute Peinemann, Jeannette Wedekind (Tor) – Lea Warnecke (11), Sarah Michelle Bode (6), Kerstin Gerl (4), Sandra Arnemann (4), Inga Bonhagen (3), Jil Marie Thießen-Weißke (2), Amelie Schneider (2), Amelie Harenkamp (1), Britta Engelhardt (1), Julia Hillemann (1), Laura Eckstein (1)

 

User_simple_14 Sandra Arnemann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel

Montag, 26. September 2016 Handball » 2016/17 » Männliche D-Jugend
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. HSG Rhumetal vom 25. September 2016

MTV Moringen – HSG Rhumetal 19:12 (9:9)

Nach dem Erfolg am letzten Wochenende bestritten wir am Sonntag unser erstes Heimspiel in der noch jungen Saison. Zu Gast war die Vertretung der HSG Rhumetal, auf welche wir bereits bei den „Moringer Handballtagen“ trafen und deutlich das Nachsehen hatten, sodass wir gewarnt ins Spiel gingen.

Die Jungs begannen konzentriert und erspielten sich schnell eine 4:1-Führung (7. Minute). Ausschlaggebend dafür war eine sichere Abwehr mit einem toll aufgelegten Fadi im Tor, der einige Bälle sogar sicher fangen konnte. Dies veranlasste den gegnerischen Trainer zu einer frühen Auszeit um seine Jungs neueinzustellen und brachte das Spiel der MTV-Jungen sichtlich durcheinander. Zu oft wurden nun ungenaue Pässe in die Arme der Rhumetaler gespielt, unnötige technische Fehler begangen oder eigensinnig agiert, sodass wir nach 15 Minuten einem drei Tore Rückstand hinterherliefen (6:9). Kerstin und Sandra nahmen die dringend notwendige Auszeit, um die Mannschaft wachzurütteln und diszipliniertere Angriffe zu fordern. Und die Worte zeigten Wirkung: Der Ball lief nun wieder besser, die MTV-Jungen liefen sich auch ohne Ball frei und konnten so den Rückstand noch vor der Pause egalisieren, sodass es mit einem 9:9 in die Halbzeit ging.

Hochmotiviert und mit klaren Ansagen starteten wir in die zweite Halbzeit und legten gleich los wie die Feuerwehr. Angeführt von einem treffsicheren Max und einem bärenstarken Fadi im Tor enteilten wir der HSG Rhumetal binnen von 10 Minuten auf 17:9 und ließen 10 Minuten lang kein Tor zu. Sogar zwei Siebenmeter konnten von Fadi pariert werden. Mit der sicheren Führung im Hinterkopf schlichen sich erneut Übermut und zu viele technische Fehler ein, die eine noch deutlichere Führung verhinderten. Nichtsdestotrotz spielten wir das Spiel sicher zu enden und konnten mit dem 19:12-Endergebnis den zweiten Sieg im zweiten Saisonpiel einfahren.


Es spielten:
Fadi Mohamed (Tor) – Max Borchers (9), Leo Wille (4), Tom Guicking (3), Phillip Müller (2), Bennett Weidanz (1), Jan-Ove Boie, Leon Chytry, Marco Ahrens, Niclas Stoschek, Paul Wille

 

User_simple_14 Sandra Arnemann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Ersatzgeschwächte E-Jugend hält sich tapfer

Sonntag, 25. September 2016 Handball » 2016/17 » Weibliche E-Jugend
Bezieht sich auf HSG Schoning./Uslar/Wiens. vs. MTV Moringen vom 25. September 2016

Mit 8 Mädchen traten wir zu früher Morgenstunde bei der HSG Schoningen an. Leider fehlten uns Melisande und Jette, die bei sommerlichen Temperaturen leider den Rasensport bevorzugten. Zudem fehlte Caroline Schröder mit Kniebeschwerden und Rosim, sowie Sara die sich auf einem Familienausflug befanden.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften, von denen sich keine so richtig absetzen konnte. Unser Passspiel lies heute leider zu wünschen übrig. Anspiele scheiterten oftmals an den gegnerischen Mädchen, die doch klare Größenvorteile hatten oder an dem halbherzigen Freilaufen der MTV Mädchen. Einzig Svenja verstand es immer wieder ihrer Gegenspielerin zu entwischen und war somit oftmals anspielbereit. Trotzdem war, wie bereits in den ersten beiden Spielen zu sehen, der Zug zum Tor vorhanden. Einige Würfe verfehlten nur knapp ihr Ziel. Durch die vielen Absagen im Vorfeld gab es zudem für die Moringerinnen kaum Verschnaufpausen. Gerade dieser Umstand machte sich in der zweiten Halbzeit besonders bemerkbar. Nach dem 4:4 Ausgleich machte sich allmählich der Kräfteverschleiß bemerkbar. Mit zunehmender Dauer des Spieles wurden die Würfe schwieriger, wobei auch viele platzierte Würfe von der guten HSG-Torfrau entschärft wurden. Auf der anderen Seite stand ihr Lena aber in keinster Weise nach und sorgte mit ihren Paraden dafür, daß der MTV lange Zeit Paroli bieten konnte. Das Spiel entschied die HSG Schoningen verdient mit 9:5 für sich. Die MTV Mädchen überzeugten aber wieder durch ihren großen Willen und ihre Einsatzbereitschaft. Die Mischung aus routinierten Mädchen und Newcomerinnen passt und wird dem Trainergespann noch sehr viel Freude bereiten. Mit einer vollen Truppe können wir solche Begegnungen in Zukunft noch spannender gestalten.
Für den MTV spielten:
Carolin Baumbach/ Lene Borchers 3 Tore/ Ella Pfotzer 2 Tore/ Lena Kobbe 1 Tor/ Svenja Weiß / Fiona Lutze/ Finja Womann/ Anna Hengst

User_simple_14 Bertin Pajung Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Leider klar unterlegen in Northeim

Sonntag, 25. September 2016 Handball » 2016/17 » Weibliche D-Jugend
Bezieht sich auf Northeimer HC vs. MTV Moringen vom 25. September 2016

Unsere Mannschaft reiste heute nach Northeim in die Halle am Schuhwall und traf dort auf die Vertretung des Northeimer HC. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Rhumetal am vergangenen Wochenende hatten sich die Mädchen viel vorgenommen, das es zu verbessern gab.

Leider legten die Northeimerinnen sofort los  und gingen direkt mit 3:0 in Führung, ehe der erste Treffer gelingen wollte. Unsere Mädchen mussten den körperlich eindeutig überlegenen Gegnerinnen Tribut zollen. So wurden die Moringer Angriffe oft bereits im Keim erstickt und am Kreis sahen sich die Angreiferinnen einer hochgewachsenen Abwehrreihe gegenüber, die aus der zweiten Reihe nicht zu überwinden war. Waren unsere Mädchen am Kreis jedoch einmal frei gespielt, führte das dann zu sehenswerten Treffern. So ging es dann mit einem dennoch leistungsgerechten 15:7 für den NHC in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild. Die Northeimerinnen waren einfach agil und beweglich und spielten ihre Angriffe konzentriert zu Ende durch. Dies führte zu einem Vorsprung, der die Northeimer Trainerin dazu veranlasste ihren Leistungsträgern eine Pause zu gönnen und unsere Sieben nicht unnötig zu deklassieren.

In den kommenden Wochen gilt es weiterhin an der Pass- und Fangsicherheit zu arbeiten und auch die Beweglichkeit und Schnelligkeit weiter zu verbessern.

Es spielten: Neele Pajung, Lara Penno(1), Paula Guicking, Jette Knoke(1), Greta Pfotzer(7), Alina Meißner(2), Lena Bosse(1), Alicia Meyer(2), Emily Pormetter(1), Leonie Schwede und Paula Bonkewitz(1).

User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Damen sind bereit für das 1. Punktspiel der neuen Saison

Donnerstag, 22. September 2016 Handball » 2016/17
9bc44fe02bf04552ba63b26007dbcc9e-180

Nachdem wir den Ball über die Sommerferien haben ruhen lassen, um dem Körper ein wenig Regeneration zu gönnen und den Kopf wieder frei zu bekommen, haben wir seit Anfang August das Training wieder aufgenommen. Zusätzlich zu unseren Trainingseinheiten am Dienstag und Donnerstag, haben wir dienstags vor dem Training die Laufschuhe geschnürt und sind eine kleine Runde laufen gegangen. Des Weiteren wurden Testspiele gegen die in der Regionsoberliga angesiedelten Mannschaften des Northeimer HC II, der HG Rosdorf-Grone II und des TSV Landolfshausen absolviert. Auch die Moringer Handballtage dienten der Vorbereitung und sollten, dazu genutzt werden die Abstimmung auf dem Spielfeld zu optimieren. Vor allem in der Abwehr wurden hier schon sehr gute Ansätze gezeigt, auf die sich aufbauen lässt. Wohingegen wir den Angriff noch als unsere Schwachstelle ausgemacht haben, an der wir in den darauf folgenden Trainingseinheiten gearbeitet haben.
Positiv zu erwähnen ist, dass wir auch dieses Jahr wieder auf einen großen Kader zurückgreifen können. Lediglich drei Abgänge, mussten wir verzeichnen: Mathilde Carell hat ihr Auslandssemster beendet und uns wieder in Richtung Frankreich verlassen. Frederike Schrader pausiert aufgrund einer zeitintensiven Fortbildung, ebenso wie Julia Gießmann, die ein Auslandsjahr in England absolviert. Dem stehen drei Neuzugänge gegenüber: Clara Barnkothe, Lara Gabler und Lena Eckstein wechseln vom Northeimer HC nach Moringen.
Aufgrund des Rückzugs von Tuspo Weende und einer Spielverlegung starten wir erst relativ spät, am 25.09.2016 um 16:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV Schedetal/TSG Münden II in die neue Saison.

Kader: Amelie Harenkamp, Amelie Schneider, Anna Barnkothe, Britta Engelhardt, Clara Barnkothe, Inga Bonhagen, Jeannette Wedekind, Jil Marie Thießen-Weißke, Julia Hillemann, Kerstin Gerl, Lara Gabler, Laura Eckstein, Lea Warnecke, Lena Eckstein, Maria Zech, Sandra Arnemann, Sarah Michelle Bode, Ute Peinemann

Trainer: Jürgen Zech und Max Lorenz

 

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Sandra Arnemann Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

HEIMSIEG gegen MTV Groß Lafferde

Mittwoch, 21. September 2016 Handball » 2016/17 » 1. Herren
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. MTV Groß Lafferde vom 17. September 2016
045e4e9981990c707dc8458fb394977b-180

.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

*** SPIELVERLEGUNG ***

Mittwoch, 21. September 2016 Handball » 2016/17 » Männliche A-Jugend

ACHTUNG - auf Wunsch unseres Gegners, der JSG Elm, findet am kommenden Wochenende kein Spiel in der A-Jugend statt. Dieses wurde auf den 5. November um 15.30 Uhr verlegt.

Also vormerken: A-Jugend Landesliga MTV Moringen gegen JSG Elm am 5. November um 15.30 Uhr in der KGS-Halle.

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Spielbericht zum Spiel gegen HSG Plesse-H.

Montag, 19. September 2016 Handball » 2016/17 » Männliche C-Jugend
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. HSG Plesse-Hardenberg vom 17. September 2016

Im zweiten Heimspiel ging es gegen die HSG Plesse – Hardenberg gleich mit voller Konzentration ans Werk. Von der ersten Minute an wurde mit einer starken offensiven Abwehreinstellung der Gegner in seinem Angriff gestört. Dazu kam noch ein gute Leistung von Engin im Tor. Das führte dazu, dass wir gleich mit drei Toren geführt haben. Dann kam der Gegner besser ins Spiel und konnte bis zum 10:8 aufholen. Zum Ende der ersten Halbzeit folgte eine starke Schlussoffensive. In diese gingen wir mit sieben Tore Vorsprung. Aus der Halbzeit kam der Gegner voll motiviert und holte ein fürs andere Tor auf. Uns gelang zu diesem Zeitpunkt nur ein zählbarer Treffer. Maurice nahm beim 18:17 die dringend Notwendige Auszeit, um die Jungs neu einzustellen und das Spiel wieder zu dominieren. Es gelang gleich nach der Auszeit der 19. Treffer und danach zogen wir Tor für Tor davon. Der gegnerische Trainer nahm in der 41. Minute noch eine Auszeit, aber diese hatte keine Auswirkungen mehr auf die souveräne Schlussoffensive unserer gut eingestellten Jungs. Der Sieg mit 28:22 ging in dieser Höhe voll in Ordnung.


Es spielten: Cedrik Springer (4), Finn Bode (11), Marius Müller (1), Engin Bingöl (Tor), Morris Nolte (5), Bennet Zieker (4), Finn Grewe (2), Fynn Borchers (1), Viktor Stillig (0), Jonathan Huwald (0).

 

Bericht: Jens Müller

User_simple_14 Hagen Büttner Comment_9 Noch keine Kommentare
Icon_handball_48

Unglückliche Niederlage gegen HSG Rhumetal

Sonntag, 18. September 2016 Handball » 2016/17 » Weibliche D-Jugend
Bezieht sich auf MTV Moringen vs. HSG Rhumetal vom 18. September 2016

Mit guten Vorsätzen und mit der Motivation zu gewinnen, gingen die Mädchen in das erste Heimspiel der Saison. Da die angesetzten Schiedsrichter nicht antraten, sprang Pulze, der das E-Jugend-Spiel unmittelbar zuvor bereits geleitet hatte, kurzfristig ein.

Zwar gelang den Rhumetalerinnen das erste Tor des Spiels, jedoch konnten sie sich im weiteren Spielverlauf nicht durchsetzen. Die Moringerinnen glichen aus und setzten sich langsam, aber kontinuierlich bis auf 8:4 ab. Diese Phase des Spiel war gekennzeichnet von sicherem Passspiel und schön ausgespielten Angriffen. Die Rhumetaler Mädchen ließen sich jedoch nicht den Schneid abkaufen. Auch hier wurden die Angriffe konzentriert gespielt. Die Rhumetaler Kreisläuferin wurde leider nicht immer konsequent gedeckt. Die so herausgespielten Tore führten dazu, dass es mit einem 10:11 Rückstand in die Pause ging. 

In der zweiten Halbzeit sah man dann ein Spiel auf Augenhöhe. Die Rhumetalerinnen konnten sich nicht deutlich absetzen, man glich mehrfach aus, konnte jedoch nie die Führung übernehmen. Zum Ende der Partie gelangen den Rhumetalerinnen dann die beiden entscheidenden Treffer zum 16:18 Endstand. 

In den kommenden Wochen gilt es  an der Pass- und Fangsicherheit des Teams zu arbeiten. Viele dieser Fehler führten zu unnötigen Ballverlusten, die dann in Gegentreffern mündeten. Der Beginn der ersten Halbzeit war sehr verheißungsvoll. Wenn es gelingt, zukünftig diesen Spielfluss über die gesamte Spielzeit aufrecht zu halten, sind Gegner dieser Spielstärke mit unseren spielerischen Mittel bezwingbar. Wir sind überzeugt, dass das zukünftig gelingt. 

Es spielten: Neele Pajung, Lara Penno(5), Paula Guicking, Jette Knoke(1), Greta Pfotzer(8), Alina Meißner(1), Lena Bosse, Alicia Meyer, Leonie Schwede und Paula Bonkewitz(1).

User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_9 Noch keine Kommentare