Sparten » Handball » 2006/07

Mixed Bereich


2. Herren beim Jux-Turnier in Diemarden

Donnerstag, 17. Mai 2007 Handball » 2006/07 » 2. Herren
Schon beim Rückrunden-Punktspiel am 15. April gegen Rittmarshausen hatten die Spieler der Gäste die Moringer 2. Herren zu einem Jux Turnier in Diemarden am 12. Mai eingeladen. Nachdem diese Einladung dann auch schriftlich noch einmal beim MTV eingegangen war, wurde beschlossen am Turnier teilzunehmen. Startgebühren wurden bei diesem Turnier zum Anlass des 5jährigen Bestehens der Spielgemeinschaft GSV Rittmarshausen / TSV Landolfshausen nicht genommen. Nach einigen organisatorischen Problemen im Vorfeld, standen am Spieltag dann aber doch mehr als genügend MTV Spieler zur Verfügung, ein Mix aus allen 3 Herrenmannschaften und zusätzlichen zwei A-Jugend Spielern. Die Spielzeit betrug 1x15min, was leider dazu führte, dass einzelne Moringer Spieler nur sehr wenig Einsatzzeit bekamen. Insgesamt 7 Mannschaften waren nach Diemarden gekommen, in Gruppe 1 spielten TuSpo Weende 1, Grün-Weiß Parensen, SV Einheit 1875 Worbis (gemixtes Team aus erster und zweiter Mannschaft) und MTV Moringen. In der anderen Vorrundengruppe fanden sich die Gastgeber aus Rittmarshausen, TuSpo Weende 2 und das sogenannte „All-Star“ Team der Fußballer aus Landolfshausen. Nach den Vorrundenspielen sollten jeweils die beiden bestplatzierten Teams aus jeder Gruppe ins Halbfinale einziehen.

Erst kurz vor Turnierbeginn um 14 Uhr in Diemarden eingetroffen blieb kaum Zeit zum Aufwärmen und Einwerfen der zwei Torhüter, der Spielplan sah nämlich vor, dass die erste Begegnung TuSpo Weende I gegen MTV Moringen lautete. Die schnell herausgespielte 0:1 Führung der Moringer konnte mit etwas Glück (einige Fehlwürfe der Weender) eine relativ lange Zeit gehalten werden. Doch dann zeigte sich, dass die MTV’ler mit der neu zusammengewürfelten und nicht mal richtig aufgewärmten Mannschaft zusehends in größere Schwierigkeiten kamen. Die Abwehrleistung war katastrophal und im Angriff lief überhaupt nichts, es wurde Standhandball gespielt. So stand es in Rekordzeit 6:1. Nach einigen Umstellungen kamen die Moringer dann besser ins Spiel und konnten noch auf 4:6 aufholen, am Ende reichte dann aber die Zeit nicht mehr um zumindest noch einen Punktgewinn herauszuholen.
Im zweiten Spiel traf man dann auf die alten Ligakonkurrenten aus Parensen. In einem sehr engen Spiel konnte hier mit ein wenig Glück und Hilfe beider Moringer Torhüter ein knapper Sieg mit einem Tor Vorsprung erarbeitet werden.
Die letzte Vorrundenbegegnung gegen Worbis verlief aus spielerischer Sicht für den MTV relativ gut, die Abwehr stand zumindest ein wenig besser und auch die Bewegung ohne Ball wurde inzwischen nichtmehr komplett vernachlässigt. Eigentlich hätte dieses Spiel für Moringen eine sichere Angelegenheit sein müssen, doch unzählige vergebene Großchancen (bei Tempogegenstößen z.B.) führten auch hier zu einem sehr engen Spielverlauf. Nach 15min gewann der MTV mit zwei Toren.

Damit waren auf dem MTV Konto 4:2 Punkte verbucht und man sollte meinen, dass dies für den zweiten Platz (und damit den Halbfinaleinzug) gereicht hätte. Parensen konnte allerdings im letzten Vorrundespiel der Gruppe 1 die Weender mit 2 Toren schlagen und kam damit ebenfalls auf 4:2 Punkte – genauso wie Weende, die ihre 4 Punkte durch Siege gegen Moringen und Worbis geholt hatten. Für das Moringer Ausscheiden waren jetzt die Turnierregeln verantwortlich, denn die sahen vor, dass bei Punktgleichheit nicht der direkte Vergleich, sondern das Torverhältnis entscheidet. Parensen kam daher mit +2 Toren gegenüber +1 Tor beim MTV auf Platz 2 zu liegen und zog daher ins Halbfinale ein. Interessantes Detail am Rande: in Gruppe 2 bezwangen die Fußballer vom „All-Star“ Team TuSpo Weende 2 und erreichten damit den Halbfinaleinzug.

Für den MTV spielten: Bertin Pajung, Jonas Komander – Florian Völker, Daniel Steinböck, Nils Meyer, Steffen Abel, Karsten Bode, Maik von Roden, Martin Fegebank, Sebastian Kukkukk, Jan Scholz, Rüdiger Warnecke und Kai Straßmann.
User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Alle Fotos vom Pokalsieg online

Montag, 14. Mai 2007 Handball » 2006/07 » 1. Herren
E95d33cf81371cdad615d1449a220e7a-180
Mit einiger Verspätung sind jetzt endlich alle Fotos vom Pokalfinale gegen HG Rosdorf/Grone II online. Zu finden sind die Bilder natürlich in der Galerie, genauer gesagt hier.

Ich habe auch gesehen, dass beim Spiel noch weitere Zuschauer mit Kameras anwesend waren und Fotos gemacht haben. Vielleicht hat der eine oder andere Fotograf Lust mir diese Bilder zukommen zu lassen, so dass ich diese ebenfalls veröffentlichen kann.
User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Artikel zur Situation der Moringer Damen

Sonntag, 13. Mai 2007 Handball » 2006/07 » 1. Damen
A14e7826755bdcc0b5afc46e807d73b1-180
Hier noch ein HNA Artikel zur Situation der Damenmannschaft nach dem Ende der Saison:

Moringen auf Torwartsuche
MORINGEN. Zum Abschluss der letzten Saison in der Bezirksklasse Süd - der Handballbezirk Braunschweig wird bekanntlich zum 30. Juni diesen Jahres endgültig aufgelöst und durch Handball-"Regionen" ersetzt - belegte die Damenmannschaft des MTV Moringen mit einem positiven Punktekonto einen ordentlichen vierten Rang. Eine Platzierung, die man im MTV-Lager nach einem verkorksten Saisonstart mit nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen kaum noch für möglich hielt.

Zudem trennten sich Ende Januar die Wege von Mannschaft und Trainer Uwe Standke. Sein Amt übernahm Handballabteilungsleiter und B-Lizenz-Inhaber Martin Langner vorerst bis zum Saisonende. Das wurde vom Team um die erfahrene Almut Gloth regelrecht herbei gesehnt. Denn der anfangs immerhin 14 Spielerinnen umfassende Kader dezimierte sich schon in der Hinrunde erheblich.

So standen Lena Hartmann (Ausbildung), Amelie Schneider (Bänderriss) und Torhüterin Kathrin Stanischewski, die im Sommer Mutterfreuden entgegensieht, frühzeitig nicht mehr zur Verfügung. Andere Spielerinnen konnten aus unterschiedlichsten Gründen nur eingeschränkt trainieren.

Auf der Suche nach Neuzugängen, die vor allem in punkto "Tempo" das Moringer Spiel beleben sollen, war der MTV bisher wenig erfolgreich. Die glanzvollen Zeiten, die den Verein bis in die zweite Liga führten, liegen lange zurück. "Moringen ist nicht der Handballnabel der Welt. Spielerinnen finden nicht mehr so zahlreich den Weg zu uns", gibt sich Martin Langner keinen Illusionen hin.

Zwar kehrt mit Lorena Küster eine ehemalige Jugendspielerin des MTV den Weg von der HSG Göttingen zurück an die Moore. Dafür verlässt mit Iris Sobiech eine torgefährliche Rückraumspielerin den MTV in Richtung des Landesligisten aus Münden. Kreisläuferin Jelena Braun (Studienjahr in Kanada) gehört in der Saison 2007/2008 ebenfalls nicht zum Aufgebot des MTV.

Den größten Engpass gibt es jedoch auf der Torhüterposition. Denn die etatmäßige Keeperin Jennifer Köps beginnt nach den Sommerferien eine Ausbildung zur Kauffrau und wird daher an den Wochenenden nicht immer zur Verfügung stehen. "Nur mit einer Torhüterin zu spielen ist ein zu großes Wagnis und alle zwei bis drei Wochen eine Feldspielerin ins Tor zu stellen, ist auf Dauer auch für die Mannschaft zu frustrierend", beschreibt Martin Langner die schwierige Situation.

Beim MTV sucht man daher für die kommende Saison in der neu gegründeten Regionsoberliga händeringend nach einer Torhüterin und weiteren Feldspielerinnen für den knapp besetzten Kader. Aber auch was die Position des Trainers angeht, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Zwar könnte sich Interimscoach Martin Langner vorstellen, die Mannschaft auch in der neuen Spielzeit zu betreuen. Dies sei jedoch aufgrund der zeitlichen Belastung keineswegs die Ideallösung. So ist man auch hier auf der Suche nach einer Alternative. Wer Interesse hat, kann sich täglich bis 22 Uhr unter Telefon 05554 - 657 bei Martin Langner melden.
User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Weiterer HNA Artikel zum Pokalsieg

Sonntag, 13. Mai 2007 Handball » 2006/07 » 1. Herren
Aabe6728da1145c2c6399f624be3116e-180
Es gab noch einen weiteren kurzen Artikel in der HNA, den ich vollkommen übersehen hatte:

MTV Moringen ist der letzte Pokalsieger im Handballbezirk
Ein Bild für die Ewigkeit: Die Handballmänner des MTV Moringen gehen nach dem 34:31-Endspielsieg am 5. Mai 2007 in der Moringer Halle an der Burgbreite gegen die zweite Mannschaft der HG Rosdorf-Grone als letzter Pokalsieger des Handballbezirks Braunschweig, der nach dieser Saison aufgelöst wird, in die Sportgeschichte ein. Hinten von links freuen sich Betreuer Jürgen Zech, Klaus Riedel, Kai Strupeit, Daniel Gloth, Steffen Abel, Tim Riedel, Lothar Mackensen, Spielertrainer Max Sternberg und Philip Gerngroß; davor jubeln von links: Marcel Armgart, Nico Sternberg, Sven Heinemann, Juri Nowakewitz, Clemens Warnecke, Sven Gloth und Jens König.
User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Weitere Fotos vom Pokalfinale

Mittwoch, 09. Mai 2007 Handball » 2006/07 » 1. Herren
02f2d433e578092c09b2029ab36750eb-180
Ab sofort sind in der Galerie weitere Fotos vom Pokalfinale zu finden, neu dazugekommen sind Schnappschüsse der ersten Spielhälfte und der Halbzeitpause.
User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Erste Bilder vom Pokalfinale

Dienstag, 08. Mai 2007 Handball » 2006/07 » 1. Herren
Abd0f50a498010710561099e264444af-180
Inzwischen sind die ersten 48 Bilder vom Pokalfinale in der Galerie zu finden. Es handelt sich dabei um Fotos vom Aufwärmen, den Ehrungen vor dem Spiel und ein paar Eindrücke von vor der Halle und dem Publikum. In den nächsten Tagen werden weitere Bilder folgen.
User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare