Sparten » Handball » 2012/13


Handballer des Jahres

Sonntag, 23. Juni 2013 Handball » 2012/13
F08191d902224198b2396fbe81918edf-180
D9817e2b7c05af1c2e32061b0183ca4c-180

Auch in diesem Jahr wurden wieder die Handballer des Jahres geehrt.

Die Pokale gingen an die beiden B-Jugendlichen Joschua Schubert und Justus Hennemann.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden für diese Auszeichnung!

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Rückblick auf die Saison der 1. Herren

Donnerstag, 30. Mai 2013 Handball » 2012/13 » 1. Herren
F519ba2724115c6183b85c2a849089d0-180

Der Star ist die Mannschaft

Hut ab vor den Handballern des MTV Moringen! Vor dem Beginn der Saison 2012/2013 drückte das neue Trainergespann Max Sternberg/Sascha Heiligenstadt nach einem personellen Umbruch die Neustart-Taste. Und getreu dem Motto „Unverhofft kommt oft“ starteten ihre Schützlinge mit einer grandiosen Mannschaftsleistung zum Titelgewinn in der Landesliga durch. Beim Finale erfüllte sich der MTV mit einer meisterlichen Vorstellung beim 25:20-Triumph über Fallersleben den lange gehegten Traum von der Verbandsliga.

„Wir waren schon etwas überrascht, dass wir sofort ernst genommen wurden und unseren Anweisungen stets Taten folgten“, berichtet Sascha Heiligenstadt vom Einstand des Duos auf der Bank. Dabei wurde der Start mit der Auftaktniederlage in Lafferde in den Sand gesetzt. Das war aber wohl heilsam. „Die Jungs haben gleich gemerkt, dass man keinen Gegner unterschätzen darf und um jeden Punkt gekämpft werden muss“, gewinnt Heiligenstadt dem Patzer zu Beginn im Nachhinein positive Seiten ab.

In der Folge zeigte sich die MTV-Sieben zu Hause sehr stabil. Die Burgbreite blieb eine uneinnehmbare Festung. Auf fremdem Terrain lief man aber oft hinterher. Die Formkurve des jungen Teams wies große Ausschläge auf. Die Partien in Duderstadt und Fallersleben wurden hergeschenkt. „Man hatte den Eindruck, die Mannschaft wollte nur Handball spielen, aber nicht Handball kämpfen.“

Den endgültigen Durchbruch gab es erst nach der enttäuschenden Pleite in Lehre. „Die Spieler wollten uns wohl sagen: Wir sind zwar schon spät dran, wollen aber nicht schon wieder „nur“ oben mitspielen.“ Es folgte eine beeindruckende Serie von neun Siegen, die die Moringer Jungs auf den Meisterthron führte.

„Das Heimspiel gegen Vorsfelde war der Hammer! Unsere beste Leistung! Von da an stieg die Stabilität der Abwehr. Es war der Wendepunkt und der Schlüssel zum Erfolg“, erklärt Heiligenstadt. In den letzten neun Spielen sei die Truppe noch näher zusammengerückt.

„Die Mannschaft hat einen sehr großen Schritt nach vorn gemacht“, bilanziert er. „Wir sind mit diesem tollen Team nun an einem Punkt, wo wir richtig aufbauen können. Alle haben verstanden, worauf es ankommt. Ich freue mich schon wieder auf die Vorbereitung.“ Die verspricht spannend zu werden. Das Trainerduo wird die Qual der Wahl haben. Aktuell gibt es aus dem Meisterkader nur einen Wackelkandidaten für die Verbandsliga. Zuvor gilt die ganze Konzentration jedoch der Mannschaftsfahrt nach Hamburg. Auch dort wird die eingeschworene Truppe sicher noch einmal alles aus sich herausholen.

Quelle: HNA vom 29. Mai 2013

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Bericht zum HRSN Pokalfinale

Montag, 27. Mai 2013 Handball » 2012/13 » 2. Herren

MTV Moringen 2 vs. SG Spanbeck-Billingshausen 23:32 vom 25. Mai 2013

E09fcc4d5201d4c064d5d8914a6dd424-180

MTV scheitert im Finale

Für den großen Coup hat es dann doch nicht ganz gereicht. Im Endspiel des Pokalwettbewerbes der Handballregion Südniedersachsen musste sich die zweite Männermannschaft des MTV Moringen am Samstag der SG Spanbeck/B. mit 23:32 (12:17) geschlagen geben. Im kleinen Finale setzte sich Geismar II gegen Adelebsen durch.

Die Moringer Sporthalle sah das erste Final Four der Region. Der neue Modus begann mit dem ersten Semifinale zwischen Moringen und Adelebsen. Dabei waren die Fronten bereits zur Pause geklärt. 17:9 lautete der Zwischenstand zu diesem Zeitpunkt. Danach wurde viel gewechselt und getestet. Der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Am Ende hieß es 28:24 für die MTV-Reserve. Im Anschluss behielt Spanbeck/Billingshausen gegen Geismars Zweite mit 24:16 die Oberhand, hatte dabei aber großen Widerstand zu brechen.

Im Spiel um Platz drei machte Geismar II beim 36:9-Kantersieg über den TSV Adelebsen dann kurzen Prozess. Zumindest etwas spannender ging es anschließend beim Finale zu. Dort wechselten bis zum 10:11 ständig die Führungen, ehe die favorisierten Spanbecker das Tempo anzogen und mit einem Zwischenspurt zum 17:11 die Zeichen noch vor dem Pausenpfiff auf Sieg stellten. Im zweiten Abschnitt mühten sich die Moringer redlich um Ergebniskosmetik, konnten den Rückstand aber nicht mehr verkürzen.

„Spanbeck war eingespielter und hat verdient gewonnen. Unseren Jungs fehlte noch etwas die Erfahrung“, kommentierte Hans-Hermann Schulz vom MTV. Die Sieger durften sich über einen Pokal freuen. Alle Teams erhielten zudem Sachpreise.

MTV: Riedel, Curdt - Mick (2/1), Sinram (2/4), Sternberg (0/0), R. Goldmann (5/2), M. Goldmann (1/0), Fischer (2/3), Berndt (2/2), von Roden (1/0), Fröchtenicht (2/2), Dewald (2/3), Kitke (0/1), Zech (9/6).

Quelle: HNA vom 27. Mai 2013

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Bericht zum Sieg gegen Fallersleben

Dienstag, 14. Mai 2013 Handball » 2012/13 » 1. Herren

MTV Moringen vs. VfB Fallersleben 25:20 (10:8) vom 11. Mai 2013

D0a6a899153c4a7658ef50a5b9fd4f4b-180

„Wir sind alle Moringer Jungs“

Die Männer des MTV Moringen sind am Ziel ihrer Wünsche: Mit einem 25:20 (10:8)-Erfolg über den VfB Fallersleben sicherten sie sich die Meisterschaft in der Handball-Landesliga!

Schon lange vor dem Ende hielt es am Samstagabend niemanden mehr auf den Sitzreihen in der rappelvollen Sporthalle Burgbreite. Stehend feierten die begeisterten Zuschauer ihren MTV. Gänsehaut pur! Nach dem Schlusspfiff gab es dann kein Halten mehr. Nicht enden wollende Jubeltrauben der Spieler, die La ola-Welle auf dem Spielfeld und der Tribüne. Dort wurde „Oh wie ist das schön“ skandiert. Die Akteure stimmten „Wir sind alle Moringer Jungs“ an - ein passender Songtitel für die grandiose Erfolgsgeschichte des MTV. Sie ist das Resultat einer Mannschaftsleistung. Nachdem Staffelleiter Karl-Heinz Pickruhn den Meisterwimpel überreicht und Moringens Bürgermeister Hartmut Schnabel sein Präsent ausgehändigt hatte, konnte die große Partysause mit reichlich Freibier endlich beginnen.

Zuvor hatten die Moringer Jungs aber noch einmal Schwerstarbeit zu verrichten. Schnell wurden zwei Dinge klar: Fallersleben war nicht zum Feiern gekommen und bei den MTV-Spielern war der Druck deutlich spürbar. Es war eben ein besonderes Spiel. Zum Glück waren zwei Protagonisten sofort auf Betriebstemperatur. Die Fans sorgten vom Anpfiff weg für eine Riesenstimmung und trieben ihr Team nach vorn. Das durfte sich beim überragenden Torhüter Sönke Pförtner bedanken, dass es nach einer von Nervosität und Hektik geprägten Anfangsphase nur 0:4 für die hoch motivierten Gäste hieß.

Beim VfB setzten Kris Behrens und Tim Tangermann mit ihren Gewaltwürfen aus dem Rückraum die Akzente. Bei der Heimsieben löste Jan-Erik Drews mit dem ersten Treffer nach elf Minuten die Torblockade. Julius Zech sorgte nach fehlerhaftem Beginn dafür, dass Moringen bereits zur Pause knapp die Nase vorn hatte. Nach dem Wechsel war der neue Titelträger nicht mehr aufzuhalten. Bis zur 54. Minute zog man über 14:9 (36.) auf 24:15 davon. Dabei fand Rechtsaußen Michael Dewald zu alter Treffsicherheit zurück. Den Schlusspunkt setzte Max Rethemeier mit dem 25. Treffer. Der war zugleich das Startsignal für den Feiermarathon.

MTV: Gloth, Pförtner - Nowakewitz, Sternberg, C. Warnecke 2, Heiligenstadt 3/2, Drews 2, Rethemeier 1, Fröchtenicht, Dewald 7, Heiler, Zech 8, Fischer, Skala 2.

Quelle: HNA vom 13. Mai 2013

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Vorschau auf das Saisonfinale

Samstag, 11. Mai 2013 Handball » 2012/13 » 1. Herren

MTV Moringen vs. VfB Fallersleben 25:20 (10:8) vom 11. Mai 2013

3fa4e78f4063c2f20e3ea2dc5d3a4dd7-180

Der MTV will heute feiern

Noch 60 Minuten und ein Punkt trennen die Männer des MTV Moringen vom Gewinn der Meisterschaft in der Handball-Landesliga der Männer. Die letzte Hürde ist die Vertretung vom VfB Fallersleben. Anpfiff ist heute Abend um 18 Uhr in der sicher proppevollen Sporthalle an der Burgbreite.

Am vergangenen Wochenende hatte der MTV in Braunschweig dank der mitgereisten Fangemeinde fast ein Heimspiel. „Dafür nochmal vielen Dank. Ich hoffe, dass heute wieder viele Zuschauer kommen, uns lautstark unterstützen und zur Meisterschaft treiben“, hofft Trainer Sascha Heiligenstadt auf den achten Akteur auf der Tribüne.

Seit einigen Jahren träumt man in Moringen vom großen Coup. Der Traum von der Verbandsliga könnte ausgerechnet jetzt, nach einem großen personellen Umbruch zu Saisonbeginn, wahr werden. Dazu soll die ominöse 13 beitragen. So viele Heimsiege hätte der MTV auf dem Konto, sollte man auch heute beide Zähler einfahren und damit auf eigenem Terrain ungeschlagen bleiben.

Damit würden die Schützlinge von Max Sternberg und Sascha Heiligenstadt das Fernduell mit Geismar (zeitgleich in Mascherode) endgültig für sich entscheiden. „Jeder weiß, worum es geht und kann nun seinen Teil zu einem unvergesslichen Erlebnis im Sportlerleben beitragen. Die Jungs sind heiß“, berichtet Heiligenstadt weiter.

Der MTV-Spielertrainer hat den letzten Gegner persönlich unter die Lupe genommen, Schwachstellen ausgemacht und das Training darauf ausgerichtet. Fallersleben sei ein starker Gegner. Daher müsse man an die tollen Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Das heißt: Volle Konzentration, stabil in der Abwehr und flexibel im Angriff.

„Im Hinspiel haben wir viele Fehler gemacht und zu viel Respekt gezeigt. Das passiert uns nicht wieder. Wir wollen den Schwung mitnehmen und auch diesen Gegner, so wie Duderstadt, erstmals daheim besiegen.“ Gelingt das, dann steht der MTV auch nach dem Abpfiff des letzten Saisonspiels mit zwei Zählern Vorsprung an der Tabellenspitze. Es ist also angerichtet. Der Countdown läuft!

Quelle: HNA vom 11. Mai 2013

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_yellow_9 1 Kommentar

Saisonabschlussfeier am 11. Mai

Dienstag, 07. Mai 2013 Handball » 2012/13 » 1. Herren

Im Anschluss an das Spitzenspiel gegen den VfB Fallersleben soll vor der Moringer Sporthalle noch zünftig der Abschluss der Saison 2012/2013 gefeiert werden.

Dazu lädt die 1. Herrenmannschaft alle Fans und Besucher ganz herzlich ein!

Natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt. Auf dem Grill werden leckere Bratwürstchen zubereitet und auch auf Pommes Frittes dürfen die Gäste sich freuen. Beides wird zum Selbstkostenpreis verkauft. Außerdem wird Freibier ausgeschenkt werden!
Selbstverständlich stehen auch alkoholfreie Getränke bereit.

Für die Mannschaft und die gesamte Handballabteilung wäre es eine große Freude, wenn möglichst viele unserer Fans teilnehmen würden.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare