Sparten » Handball » 2016/17


C-Trainer Bausteine in Moringen waren ein voller Erfolg

Donnerstag, 29. Juni 2017 Handball » 2016/17
8f0734c370067bb55d4049a09e378865-180
2fdbd0764de6f654f399d666cd7d27d6-180
222813b2d6360ac4cad6e154297a766c-180
2a296447eb71d09bf3e191571eca07c8-180

Am letzten Wochenende (23. – 25.06.2017) ging der 3. Baustein der 3 C Trainer Lehrgänge bei uns in Moringen zu Ende.
Die Referenten Frank Mai und Lars Rindlisbacher waren hoch des Lobes über die tolle Organisation und die gute Gruppe, die sich bei uns in Moringen zusammengefunden hatte. Alleine vom MTV waren 5 Übungsleiter mit am Start. Die Stimmung unter den C-Trainer-Anwärtern kann man schon als sehr gut bezeichnen!
Als Demo-Teams wurden alle Lehrgänge unterstützt von der weiblichen und männlichen E, D und C des MTV Moringen sowie Männliche B Jungen von HSG Schoningen/Uslar/Wiensen und MTV Moringen Vielen Dank dafür!!!
Folgende Schwerpunkte wurden die letzten Wochenenden vermittelt:


Baustein 1 – Referent Frank Mai
Basiswissen - Kondition
• Entwicklungsphasen / Ausbildungsprozess
• Methodik der Spiel- und Lernstufen / Rahmentrainingskonzeption
• Leitlinien / Anforderungsprofil / Persönlichkeitsentwicklung
• Theorie Aufbau Sportsystem
• Trainingsaufbau und -organisation (Aufbau einer Trainingseinheit)
• Vielseitigkeit
• Spielfest (4+1)
• Koordinationsschulung
Schwerpunkt: Spielfest, Vielseitigkeit, Koordination


Baustein 2 – Referenten Sascha Herwig und Manfred Cotter
Grundtechniken
• Methodik / Didaktik
• Konditionstraining (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit)
• Techniklernen am Beispiel Schlagwurf
• Manndeckung bis einschl. E-Jgd.
• Entwicklung des Körperkontaktes
Schwerpunkt: Techniklernen/Schlagwurf


Baustein 3 – Referenten Frank Mai und Lars Rindlisbacher
Grundtaktik Formation
• Angriffsphasen und -formationen (Vorstellung, Erläuterung, Vor- und Nachteile)
• Spielsteuerung und Parteiballspiele
• Individualtaktische Fähigkeiten und individualtaktisches Verhalten
• Entwicklung des Körperkontaktes
• Sinkende Manndeckung (Übergang Manndeckung zur 1:5-Abwehr)
• Coaching
• Von der Manndeckung bis hin zur 1:5-Abwehrformation
Schwerpunkt: Taktische Grundfähigkeiten

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Turnier der weibl. E in Eddigehausen

Montag, 12. Juni 2017 Handball » 2016/17 » Weibliche E-Jugend
0c3e38b750dd08c2dbbf94fed573a40a-180
B5b2c76fb2fb713bd7e303bb57ebe9bc-180
0a34ac311f6dbd8007f1acc573ba8494-180
3bb53422333e7d6b2a53154d52f7e0d4-180

Riesenspass beim Turnierder HSG Plesse-Hardenberg

User_simple_14 Gabi Trautmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Warning2_16 Elektronischer Spielbericht - ab kommender Saison in allen Spielklassen verpflichtend. Interne nuScore-Lehrgänge

Sonntag, 28. Mai 2017 Handball » 2016/17

Ab der kommenden Saison sind die elektronischen Spielberichte "nuScore" in allen Spiel- und Altersklassen verpflichtend und lösen die Papier-Spielberichte ab.
Das System nuScore wurde in der zurückliegenden Saison bereits in den Mannschaften ab Landesliga aufwärts mit sehr guten Ergebnissen eingesetzt.
Es erleichtert die administrative Abwicklung des Spielbetriebs sehr. Die Bedienung ist intuitiv, will jedoch trotzdem erlernt sein.

Daher bieten wir rechtzeitig vor Beginn der Saison entsprechende interne Lehrgänge an:

Mittwoch, 07.06.17 - 19:00 Uhr
Montag, 19.06.17 - 19:00 Uhr
Mittwoch, 09.08.17 - 19:00 Uhr
Dienstag, 15.08.17 - 19:00 Uhr

Die Lehrgänge finden im Clubraum der MTV-Geschäftsstelle statt und werden jeweils von zwei mit nuScore erfahrenen Zeitnehmern/Sekretären durchgeführt. Als Dauer sind 2 Stunden geplant. Danach ist dann noch Zeit für Fragen/Antworten - außerdem wird es die Möglichkeit geben, das System nuScore direkt einmal auzuprobieren. Wer einen eigenen Laptop hat, kann diesen daher gerne zum Lehrgang mitbringen, es werden aber auch 2-3 Geräte vor Ort sein.


Für den Spielbetrieb ist es unerlässlich, dass sich genügend Personen mit nuScore schulen lassen - daher sollten sich pro Mannschaft fünf Personen finden (Eltern, Freund/Freundin, Lebenspartner, ...), die bereit sind, diesen Lehrgang zu besuchen.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!
Anmeldungen bitte an Florian Pfotzer (zeitnehmer@handball.moringen.info)

User_simple_14 Markus Meißner Comment_9 Noch keine Kommentare

Damen beenden Saison mit knapper Niederlage gegen TSV BW Adelebsen

Dienstag, 02. Mai 2017 Handball » 2016/17 » Damen

TSV Blau-Weiß Adelebsen vs. MTV Moringen 19:17 (9:8) vom 29. April 2017

Zum letzten Saisonspiel wurden die Moringer Damen von der Vertretung des TSV BW Adelebsen erwartet, gegen die man das Hinspiel nur äußerst knapp mit 25:24 gewinnen konnte.
Entgegen der letzten Spiele startete die Zech-Sieben gut und legte ein 2:4 (7. Minute) vor. Im Angriff wurde der Ball schnell und flüssig durchgespielt, sodass man zu guten Chancen kam, die man zunächst auch treffsicher verwandelte. Auch die defensive 6:0-Abwehr zeigte eine tadellose Leistung, welche von einer gut aufgelegten Ute Peinemann im Tor unterstrichen wurde, sodass man der Heimmannschaft in der ersten Viertelstunde nur vier Treffer ermöglichte. Mit zunehmender Spieldauer hatte sich aber auch der TSV auf die Angriffsbemühungen der MTV-Damen eingestellt. Obwohl man immer wieder aussichtsreiche Wurfmöglichkeiten kreierte, blieben unzählige Bälle bereits im Block hängen oder wurden Beute der immer besser werdenden TSV-Torfrau. Daraus resultierte eine zehnminütige Torflaute, welche Adelebsen die erste Führung bescherte (6:5 nach 17 Minuten und 9:6 nach 25 Minuten). Die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit konnten die Moringerinnen Schadensbegrenzung betreiben und sich zum 9:8-Halbzeitstand ran kämpfen.
In die zweite Halbzeit startete die Zech-Sieben besser und konnte innerhalb von fünf Minuten auf 10:10 egalisieren. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in der es keiner Mannschaft gelang sich entscheidend abzusetzen. Obwohl die Umstellung auf eine 5:1-Abwehr mit Maria Zech auf der Spitze die gewünschte Verunsicherung im Aufbauspiel des TSV BW Adelebsen brachte und den Moringerinnen einige leichte Ballgewinne bescherte, gelang es einfach nicht die Führung zu übernehmen, sodass die Heimsieben ständig einen leichten Vorteil hatte (11:10, 14:13). Beim Stand von 15:15 in der 50. Minute verpasste es der MTV gleich dreifach die langersehnte Führung zu übernehmen. Drei Mal in Folge konnte die aufmerksame Abwehr der Ball abfangen und leitete den Tempogegenstoß ein. Drei Mal kamen die Pässe zu ungenau oder der Ball landete im Seitenaus, sodass erneut der TSV in Führung ging (17:15 nach 55 Minuten). Erneut zeigten die Moringerinnen Siegeswillen und kämpften sich auf 17:16 ran, als Maria Zech mit einem Hechtsprung erneut den Ball abfangen, aber nicht sichern konnte, da sonst die Landung mit Ball im Kreis erfolgt wäre. So waren es wieder die TSV-Damen, die das Momentum auf ihrer Seite hatten und zum 18:16 einwarfen. Diese Zwei-Tore-Führung ließ sich die Heimmannschaft nicht mehr nehmen und rettete diese über die Zeit zum 19:17-Endstand. Am Ende eine äußerst unglückliche Niederlage, die mit ein bisschen mehr Wurfglück vermeidbar gewesen wäre.

Es spielten: Ute Peinemann (Tor) – Maria Zech (6), Sarah Michelle Bode (3), Julia Hillemann (2), Kerstin Gerl (2), Sandra Arnemann (2), Amelie Harenkamp (1), Amelie Schneider (1), Laura Eckstein, Lena Eckstein

Somit beenden die MTV-Damen, die Saison mit 19:17 Punkten und 391:351 Toren auf Platz 5. Nach der eklatanten Auswärtsschwäche in der Hinserie, wo man alle vier Auswärtsspiele verlor, legte man zu Beginn der Rückrunde eine Siegesserie hin. Unvergessen bleibt das Spiel gegen Tabellenführer und späteren Meister HSG Göttingen III, wo man einen 11:17 Halbzeitrückstand mit einer überragenden zweiten Halbzeit in einen 32:27-Sieg umwandelte.

Bereits beim letzten Heimspiel am 02. April 2017 wurde Amelie Harenkamp verabschiedet, die es nach etlichen Jahren im MTV-Trikot nach München verschlägt – Amelie wir wünschen Dir von Herzen alles Gute und einen erfolgreichen Start in deiner neuen Wahlheimat. Auch Trainer Jürgen Zech wird sein Traineramt zur kommenden Saison aus beruflichen Gründen abgeben. Danke Jürgen, für deine Geduld mit uns Hühnerhaufen, deine oftmals richtigen Worte und Entscheidungen und jeder Menge Spaß, den wir mit Dir hatten – wir hoffen, Du kommst bald wieder !!!

User_simple_14 Sandra Arnemann Comment_9 Noch keine Kommentare

Vorschau zum Spiel gegen Braunschweig

Montag, 24. April 2017 Handball » 2016/17 » 1. Herren

MTV Moringen vs. MTV Braunschweig III 29:29 (15:15) vom 29. April 2017

Mit dem MTV Braunschweig III begrüßen wir den Fünften der Tabelle auf das Herzlichste. Weiterhin begrüßen wir die Schiedsrichter und die Zuschauer beider Mannschaften.

Die Mannschaft von Trainer Uwe Falkenhain hatte vier Wochen Zeit um kleinere Verletzungen auszukurieren. Es stehen noch drei Spieltage an. Trainer und Mannschaft wollen den Abwärtstrend stoppen und wollen heute alles für den Sieg geben. Im Spiel gegen die SG Spanbeck/Billingshausen zeigte die Mannschaft eine sehr gute Moral. Obwohl Leistungsträger verletzt fehlten, hielt die Mannschaft sehr lange mit. Die Abwehr war ein Bollwerk. Nach der ersten Halbzeit mussten die Männer mit einem 15:10 Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Der Grund für die 5 Tore Führung der Gastgeber war schnell gefunden: die sehr schlechte Chancenauswertung und überhastete Angriffsaktionen. Schon nach 19 Minuten hatten die Herren ihr Pulver verschossen und es gelang bis zur Halbzeit kein Tor mehr.

Aus der Halbzeit kam eine gut kämpfende Mannschaft und in der 44. Minute konnte der Ausgleich erzielt werden. Nun machte sich die sehr dünne Personaldecke bemerkbar, so dass die Kräfte nicht mehr reichten um noch eine Wende im Spiel zu erzwingen. Am Ende verlor man knapp mit 2 Toren Differenz.

Ein Punkt trennt unsere Mannschaft vom MTV Braunschweig III. Mit einem Sieg würden die Herren einen Schritt nach oben machen. Die Mannschaft muss an die gute zweite Halbzeit in Bovenden anknüpfen um sich wieder Erfolge zu erspielen und zu erkämpfen. Dass die Moringer Männer die Braunschweiger gut spielen können zeigt der 29:24 Erfolg im Hinspiel.

Es stehen sich zwei junge und sehr dynamische Mannschaften gegenüber. Dabei verfügen die Braunschweiger über Spieler mit Gardemaß. Die Moringer gehen höchst motiviert und gut vorbereitet in das Spiel gegen den starken Aufsteiger. Das verspricht viele Tore auf beiden Seiten. „Wir wollen uns gegen Braunschweig wieder von unserer besseren Seite präsentieren und unseren Zuschauern ein tolles Spiel bieten“, so der Moringer Cheftrainer. Beide Mannschaften können befreit aufspielen, weil nach oben und nach unten nicht mehr viel geht.

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

Männliche D-Jugend beendet Saison nach Niederlage gegen ASC Göttingen auf Platz 5

Dienstag, 11. April 2017 Handball » 2016/17 » Männliche D-Jugend

MTV Moringen vs. ASC Göttingen 20:22 (10:11) vom 02. April 2017

Im letzten Saisonspiel trafen die MTV-Jungen auf den ASC Göttingen, der bei einem Spiel weniger bis dato einen Tabellenplatz hinter dem MTV stand. Verzichten musste man auf Leo und Paul Wille, die privat verhindert waren, sowie auf Leon Chytry, der seine Mannschaft erkrankt von der Tribüne unterstützte.

Mit der Motivation das letzte Saisonspiel für sich entscheiden zu wollen und die Saison mit einem positiven Punktekonto zu beenden, startete die Heimsieben nach Maß und legte ein 2:0 (5. Minute) vor. Gegen die körperlich unterlegenen Jungen des ASC wurde der Ball flüssig durchgespielt und sich prima im Eins-gegen-Eins durchgesetzt. Aus unerklärlichen Gründen wich man kurz darauf von diesem Konzept ab und verhedderte sich in eigensinnige Einzelaktion, die weder zielführend noch Tore bringend waren. Diese Schwächephase nutzten die Gäste und glichen zunächst nach 10 Minuten zum 4:4 aus, ehe die Gastmannschaft beim Stand von 4:7 nach 12 Minuten erstmals die Führung übernahm. Grund hierfür war das zu passive Stellungsspiel der Moringer in der Abwehr. Ein ums andere Mal ließ sich der MTV überrennen oder verpasste es frühzeitig den Spielfluss der Göttingener Jungen zu unterbrechen. Nach einer Auszeit legte die Heimmannschaft einen 5:1-Lauf hin und kämpfte sich mit dem Pausenpfiff auf 10:11 heran.

Mit Wiederanpfiff gelang den MTV-Jungen der erste Ausgleich seit der 10. Minute, ehe kurz darauf beim 13:12 sogar die Führung zurückerobert wurde. Die nächsten Minuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in denen es keiner Mannschaft gelang sich entscheidend abzusetzen (13:14, 15:15, 17:17). Die letzten fünf Minuten schlichen sich erneut Unkonzentriertheiten in der Abwehr ein, sodass der starke Gästespieler Willem Baumbach, der allein 14 der 22 Gegentore warf, mehrfach ungehindert durch die Abwehr spazieren konnte. Dieses führte dazu das der ASC die Führung über 17:21 zum 20:22-Endstand ausbaute.

Somit beenden die Moringer Jungen die Saison auf einem guten 5. Tabellenplatz mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 7:7 und einem Torverhältnis von 146:124. Bereits Anfang der Rückrunde zeigte sich, dass die MTV-Jungen in der Vorrunde als Team zusammengewachsen sind und sich spielerisch enorm verbessert haben. Mit etwas mehr Cleverness in engen Spielsituationen wäre sicherlich auch noch der ein oder andere Punktgewinn mehr möglich gewesen, doch auch aus diesen Fehlern hat man gelernt. Ein Highlight der Saison war das erste Rückrundenspiel der Saison als man mit viel Spaß und Spielwitz dem Meister des Northeimer HC II einen Punkt abluchste und damit der einzige Gegner blieb den die Northeimer nicht besiegten.
Die D-Jugend verlassen werden Jan-Ove Boie, Max Borchers, Paul Wille und Tom Guicking, die allesamt in die C-Jugend wechseln. Fadi Mohamed hat sich bedauerlicherweise dazu entschlossen sich voll und ganz dem Fußball zu widmen. Den scheidenden Jungen wünschen wir von Herzen viel Erfolg und Spaß in der C-Jugend.

Herzlich bedanken möchten wir uns zudem bei allen Eltern, die beim Verkauf, am Zeitnehmertisch und mit Fahrdiensten unterstützten !!!

Es spielten: Fadi Mohamed (Tor) – Tom Guicking (6), Phillip Müller (4), Marco Ahrens (3), Max Borchers (3), Jan-Ove Boie (2), Leon Meyer (1), Robin Ilse (1), Bennet Weidanz, Lukas Feege, Niclas Stoschek, Roman Tscheblakow

User_simple_14 Sandra Arnemann Comment_9 Noch keine Kommentare