Icon_handball_48

Saisonrückblick 2010/2011 männliche A-Jugend JSG Moringen!

Donnerstag, 28. April 2011 Handball » 2010/11 » Männliche A-Jugend
6352a65b67836e32281bb880f2f28948-180
74d2b9ce111e7859f1de2f8b5654ebdf-180
C00fba64810c4e1d141509d89fa0e26d-180
Die Saison begann mit der 1. Runde zur Oberligaqualifikation in Nienburg am 11.04.2010. Dort traf man auf den Ausrichter HSG Nienburg, TSV Barsinghausen, VFL Lehre und den MTV Eyendorf. Zwei Spiele, gegen Lehre und Eyendorf, konnten wir klar gewinnen. Im ersten Spiel gegen Barsinghausen gab es ein Unentschieden (jetzt erneut unser Gegner in der ersten Runde!) und gegen den Gastgeber Nienburg eine verdiente Niederlage. Platz zwei reichte aber für die Qualifikation zur zweiten Runde in Braunschweig am 17.04.2010.

Dort trafen wir auf den MTV Braunschweig II (angetreten mit einigen Spielern der ersten Mannschaft), die HG Rosdorf-Grone, Hannoverscher SC und TUS Jahn Hollenstedt. Gleich im ersten Spiel ging es gegen den späteren Sieger, den MTV Braunschweig. Es gab eine derbe 10:21 Niederlage und irgendwie war danach die Luft raus. Kein Spiel konnte an diesem Tag gewonnen werden. Somit war klar, dass wir in der kommenden Saison in der Landesliga Braunschweig spielen.

Auch diese sollte nicht einfach werden. Mit Rosdorf, Hann-Münden, Vize-Meister Adelebsen, Sickte, Plesse, Rhumetal, Seesen, Peine und Schöningen waren starke Gegner in der Landesliga vertreten und es sollte viele spannende Derbys geben. Kurz vor Saisonbeginn am 30.08.2010 bestritten wir noch ein Vorbereitungsspiel gegen den MTV Geismar, welcher in der kommenden Saison in der Oberliga antreten durfte. Nach einem katastrophalen Spiel verloren wir mit 15:32 und die Stimmung war nicht die Beste.

Endlich ging die neuen Saison los. Heimspiel und dann gleich gegen die HG Rosdorf-Grone. Wir kamen gut in dieses Spiel und in die neue Saison. Führten schnell mit 8:4 und gewannen das Spiel verdient mit 27:26 - nicht nur dank eines sehr gut aufgelegten Michi Dewald, der im ersten Spiel 11 Tore erzielen konnte - nein, auch wegen der Ausgeglichenheit der Mannschaft. Das zweite Spiel gegen die HSG Schöningen, ebenfalls ein Heimspiel, konnte mit 29:22 gewonnen werden. Hier waren unsere Torleute Max und Alex, sowie Robin ein Garant für den Sieg.

Am 29.09.2010 ging es dann zum ersten Auswärtsspiel nach Sickte. 29:29 endete dieses Spiel. Reihenweise wurde hier die eigenen Chancen nicht genutzt. Max, Marvin und Patrick erreichten in diesem Spiel als einzige ihre Normalform. Ein Punktverlust der nach einer 3 Tore Führung Mitte der zweiten Halbzeit nicht hätte sein müssen.

Fast einen Monat später, am 31.10. traten wir zum zweiten Auswärtsspiel in Seesen an. Nach einem spannenden Spiel siegten wir verdient mit 27:25. Sönke und Nico waren mit jeweils 8 Treffern an diesem Tag kaum zu stoppen. 14 Tage später im Heimspiel gegen Vater Jahn Peine endete leider die Saison von Michi Dewald. Er verletzte sich in diesem Spiel erneut schwer an der Schulter. Gegen rustikal spielende Peiner konnten wir aber klar mit 33:22 gewinnen. Ausschlaggebend auch hier erneut die Ausgeglichenheit der Mannschaft. Mit 9 Punkten im Gepäck fuhren wir zum Derby nach Katlenburg. Die HSG Rhumetal war hochmotiviert und wollte uns unbedingt die erste Saisonniederlage zufügen. Aber auch trotz eines absichtlichen Volltreffers in Timms Gesicht und einer nicht überzeugenden Schiedsrichterleistung reichte es für die HSG nicht zum Sieg. Basti, zum Ende der Partie beim Stand von 21:18 als 7. Feldspieler eingewechselt, konnte 3 Würfe abwehren und einen Treffer zum 24:24 Ausgleich beisteuern.

Im Heimspiel gegen nur 7 Adelebser gab es einen 51:31 Kantersieg. In dem Spiel verzichteten wir in der zweiten Halbzeit auf einen 6. Feldspieler, da auch Adelebsen in der zweiten Hälfte nur noch 5 Feldspieler einsetzen konnte. Leon mit 13 Toren und Nico mit 12 Toren waren an diesem Tag die treffsichersten Torschützen. Einige Tage später freuten wir über das Fairplay Lob auf der Homepage des TSV Adelebsen.

Jetzt sollte das Spitzenspiel gegen Münden folgen. Münden sagte das Spiel aufgrund der Wetterlage leider ab. Komisch, alle anderen Mannschaften und Schiedsrichter aus Münden und in Münden kamen ihren Verpflichtungen an diesem Wochenende nach, nur nicht die männliche A-Jugend!

Nach Weihnachten gab es dann ein absolutes Highlight! Pedro und Christina flogen mit großen Teilen der Mannschaft nach Aviles/Spanien zu einem internationalen Handballturnier. Gegner waren das Handballinternat TSV Ottmar St. Gallen aus der Schweiz, Almada Atletico Clube aus Portugal und Grupo Deportivo Bosco, der spanischer B-Jugend Vizemeister. Gleich am ersten Spieltag am 27.12. gelang uns ein nicht erwarteter Sieg gegen die Schweizer. Es folgten dann leider zwei Niederlagen gegen die Portugiesen und gegen die Spanier. Auf Grund der Tordifferenz belegten wir am Ende mit den punktgleichen Portugiesen und Schweizern den 3. Platz. Die Veranstaltung in Nordspanien wurde dort mit sehr großer Aufmerksamkeit verfolgt und bis zu 700! Besucher feuerten die Spieler bei ihren Spielen an. Selbst das spanische Fernsehen berichtete über dieses Event. Zufrieden, müde und mit vielen Erinnerungen kam unsere Truppe Silvester wieder in Hannover an.

Nach solch einem Erlebnis kehrte wieder Alltag ein. Es folgten drei Auswärtsspiele, wobei es zuerst nach Bovenden ging. Hier konnten wir die HSG Plesse mit 24:23 bezwingen. Danach folgte das Rückspiel in Rosdorf. Nach einem klasse Start führte wir schnell mit 7:1. Rosdorf steckte nicht auf und konnte zur Halbzeit ausgleichen. In der zweiten Hälfte war es ein packendes Derby welches wir verdient, wenn auch knapp, mit 28:27 gewinnen konnten. Vor allem in der Abwehr konnte erneut Max mit einer sehr guten Leistung überzeugen.

Im dritten Auswärtsspiel in Folge gab es den ersten richtigen Dämpfer. Gegen den Tabellenvorletzten Schöningen gab es eine 26:34 Niederlage. Nichts hat an diesem Tag gepasst! Im folgende Heimspiel gegen Sickte konnte dann wieder ein Sieg eingefahren werden, obwohl sich Sickte durch einige Spieler Ihrer B-Jugend Oberliga Mannschaft verstärkt hatte.

Jetzt kamen die Wochen in denen es um die Meisterschaft ging. Das erste Spiel gegen den Titelfavoriten aus Münden wurde in eigener Halle aber ohne Michi, Sönke und Alex ausgetragen. Gut, Michi ist langzeitverletzt, schade aber das sich auch noch Sönke an der Hand verletzte und Alex kurz vor Spielbeginn mitgeteilt hat, nicht mehr spielen zu wollen. Es gab eine knappe 26:27 Heimniederlage. Das Rückspiel fand schon in der kommenden Woche in Münden statt. Hier mussten wir neben Michi, Sönke und Alex auch noch auf Basti verzichten. Trotzdem konnten wir in diesem Spiel gut mithalten und sogar überraschend zur Halbzeit mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gehen. Nach Wiederanpfiff schien es so als wolle Münden uns überrennen. Es klappte nicht, immer wieder kamen wir heran. Was vor allem in dieser Phase an Robin und Marvin gelegen hat. Nach einer nicht nachvollziehbaren roten Karte gegen Robin riss erneut ein wenig der Faden und Münden konnte den Abstand etwas vergrößern. Erneut kämpften wir uns bis auf ein Tor an Münden heran. Als dann aber auch noch Leon mit Rot runter musste, weil es sich aus seiner permanenten Klammerung lösen wollte, war unsere Gegenwehr gebrochen und wir verloren das Spiel mit 31:36.

Der Meisterschaftszug war jetzt eigentlich weg. Die folgenden Spiele gegen Seesen, in Peine und gegen Rhumetal konnten erneut gewonnen werden. Die Qualifikation zur Landesliga in der kommenden Saison war geschafft. Es ging jetzt um Platz 3 oder eventuell die Vizemeisterschaft. Wir mussten zum Tabellenletzten TSV Adelebsen. Die Einstellung war sehr lasch und so spielten wir auch. Zur Halbzeit lagen wir klar zurück. Adelebsen war in diesem Spiel komplett angetreten, Die erste Herren war ja schon Meister und so spielten jetzt einige auch wieder bei der A-Jugend mit. Nach Wiederanpfiff ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir konnten das Spiel fast drehen. Leider reichte es nicht, wir verloren das Spiel mit 31:32. Unrühmlicher Höhepunkt war ein Kopfstoß an Sönke wenige Sekunden vor Ende der Partie.

Im letzten Spiel, ein Heimspiel, ging es gegen die HSG Plesse um Platz 2. Plesse konnte aufgrund von Mündens Niederlage in Seesen jetzt sogar noch Meister werden. Bis zum 16:10 spielten wir laut Andreas brillant. Plesse steckte nicht auf, aber es reichte nicht. Wir gewannen verdient das letzte Spiel dank eines überragenden Sönke mit 32:29 und konnten uns über die Vizemeisterschaft in der Landesliga Braunschweig freuen.

Es war eine spannende Saison mit vielen schönen Spielen, dafür möchte ich mich bei den Spielern bedanken. Leon, Max, Timm und Waldemar, ich wünsche euch im Herrenbereich viel Erfolg. Michi, dir wünsche ich eine gute Besserung und dass du wieder ganz der „Alte" wirst. Christina, auch dir ein herzliches Dankeschön für deinen Einsatz, ebenso an Andreas und Pedro für eure Arbeit mit den Jungs. Danke auch an Pulze, du bist gar nicht wegzudenken! Aber auch DANKE an die Eltern und Fahrer, die in dieser Saison mit dazu beigetragen haben das alles so gut geklappt hat. Und natürlich ein ganz großes DANKESCHÖN an unsere Fans die uns bei den Spielen immer unterstützt haben. Sollte ich in meinen Berichten jemanden mal zu nahe getreten zu sein, bitte ich dieses zu entschuldigen.

User_simple_14 Dirk Wittmeier
Kommentare
Kommentar von cbot
28.04.2011 um 18:52 Uhr
Ich glaube das ist der bisher längste Artikel emoticon_smile.png
Kommentar von 2. Vorsitzender
29.04.2011 um 12:46 Uhr
Den haben sie sich auch erarbeitet
Kommentar von 18Curdt18
29.04.2011 um 18:05 Uhr
Ich glaube der längste artikel war der über Spanien emoticon_smile-big.png
Aber trz tolle saison und toller Artikel emoticon_tongue.png
Neuer Kommentar