Icon_handball_48

Unglückliche Niederlage gegen TV Jahn Duderstadt

Sonntag, 19. Februar 2017 Handball » 2016/17 » Männliche D-Jugend

MTV Moringen vs. TV Jahn Duderstadt 16:19 (13:9) vom 19. Februar 2017

MTV Moringen – TV Jahn Duderstadt 16:19 (13:9)

Zum zweiten Heimspiel der Rückrunde gastierten heute die Mädchen und Jungen des TV Jahn Duderstadt an der Sporthalle an der Burgbreite. An das Hinspiel in Duderstadt hatten die Moringer Jungen keine gute Erinnerungen, verspielte man damals mit einer desolaten zweiten Halbzeit die Halbzeitführung und verlor deutlich mit 18:13.
Die derzeit umgehende Grippewelle machte auch vor der Heimsieben keinen Halt, sodass Tom Guicking krank passen musste. Längerfristig fehlen werden Leon Meyer und Lukas Feege, die sich abseits des Handballfeldes Brüche zuzogen. Trotz allem konnte man hochmotiviert mit 12 Spielern in die Partie gehen, wohingegen die Gäste aus Duderstadt nur mit einem Auswechselspieler antraten.
Über 2:1 (4. Minute) und 5:3 (9. Minute) ging man schnell in Führung. Allen voran Bennett führte auf der Mitte klug Regie und kam durch schöne Lauftäuschungen selbst zum Torerfolg. Im Angriff wurde der Ball gut und flüssig durchgespielt, sodass man sich bis zur 13. Minute auf 8:4 absetzen konnte. Allerdings lag das auch an der bis dato schlechten Chancenverwertung der Gastmannschaft, die immer wieder frei zum Torwurf kam, da unsere Zuordnung in der Abwehr nicht passte. Nichts desto trotz konnte man die 4-Tore-Führung bis in die Halbzeitpause retten.
In der Halbzeitansprache wurde das Augenmerk vor allem auf die Abwehr und die fehlende Körpersprache im Abwehrverhalten gelegt und man nahm sich vor nicht in die Verhaltensmuster des Hinspiels zu verfallen. Leider trat genau dieses ein. Zwar gelang Leo der erste Treffer nach Wiederanpfiff zum 14:9, doch danach stellten die MTV-Jungen das Tore werfen für sage und schreibe 10 Minuten ein, was der TV Jahn dazu nutzte auf 14:13 (30. Minute) zu verkürzen. Dieses veranlasste Sandra zu einer Auszeit, in der erneut das schlechte Abwehrverhalten und die Wurfauswahl im Angriff angesprochen wurden, da sich die Heimsieben leider immer wieder zu Würfen aus schlechten Positionen verleiten ließ. Nach der Auszeit beendete Paul die Durststrecke und verwandelte zum 15:13, doch in der Folge brachte man den Ball erneut nicht im gegnerischen Tor unter. Neben etlichen unglücklichen Aluminiumtreffern wuchs das Duderstädter Tormädchen über sich hinaus und hielt ihren Kasten für acht weitere Minuten sauber. Im Gegenzug kriegten die Moringer die beiden Duderstädter Haupttorschützen, die zusammen alleine 16 der 19 Tore warfen, nicht in den Griff. So sah man sich beim 15:16 (35. Minute) erstmals im Hintertreffen. Auch in den letzten fünf Spielminuten war dem MTV das Glück nicht hold und es mussten weitere drei Aluminiumtreffer verzeichnet werden, wohingegen der TV Jahn mit drei Treffern in Folge alles klar machte. Phillip besorgte kurz vor Schluss den unglücklichen 16:19-Endstand.

Es spielten: Fadi Mohamed (Tor) – Leo Wille (3), Robin Ilse (3), Bennett Weidanz (2), Max Borchers (2), Paul Wille (2), Phillip Müller (2), Leon Chytry (1), Marco Ahrens (1), Jan-Ove Boie, Niclas Stoschek, Roman Tscheblakow

User_simple_14 Sandra Arnemann
Kommentare
Neuer Kommentar