Icon_handball_48

Ein Resümee

Sonntag, 09. April 2017 Handball » 2016/17 » Weibliche E-Jugend

Die weibliche E-Jugend startete mit 13 Spielerinnen in die Saison 2016/17, nachdem 3 Mädchen aus dem Mini-Bereich zur Unterstützung hochgezogen wurden und wir zwei Anfängerinnen begrüßen konnten. Eine Aufgabe die vor allem von Trainerin Gabi Trautmann mit großer Leidenschaft und dem notwendigen Know-How angegangen wurde.

Im Vorfeld stellte sich dem Trainergespann die spannende Frage, wer hütet eigentlich unser Tor? Mit Lena Kobbe und Carolin Baumbach konnten zwei Torfrauen gewonnen werden, die sich im Laufe der Saison von Spiel zu Spiel steigerten und im Training eifrig dazu gelernt haben. Zudem waren sie auf dem Feld eine große Stütze ihrer Mannschaft .

Von den älteren Mädels übernahmen Ella Bonhagen, Lene Borchers und Rosim Khallo in ihrem Team die Verantwortung und zeigten sich in dieser Saison sehr torgefährlich. Aber auch die lange Zeit durch eine Verletzung gehandicapte Carolin Schröder fügte sich in ihrem ersten Spiel nach der Pause nahtlos ein.

In der Abwehr übernahm Melisande Arnemann eins ums andere Mal die Spezialbewachung einzelner Gegenspielerinnen und zeigte hier hervorragende Leistungen. Fiona Lutze machte technische Fortschritte und krönte dies mit ihrem ersten Tor für den MTV Moringen in der Partie gegen die HSG Rosdorf II.

Mit Anna Hengst und Finja Womann gewann die Mannschaft an Spielwitz und Qualität dazu. Das die Beiden erst seit September letzten Jahres spielberechtigt sind, kann man nur allzu schwer glauben.

Auf die Frage, ob es richtig war die Mini's mit in die E-Jugend zu nehmen kann es nur eine Antwort geben. Ja! Mit Jette Knafla, Sara Khallo und Svenja Weiß wurden drei Mädchen integriert, die sich über die Monate toll entwickelt haben und ihren älteren MItspielerinnen in Puncto Einsatz in keinster Weise zurückstanden.

Einsatz undKampfbereitschaft ist auch das, was diese Mannschaft in dieser Saison ausgezeichnet hat. Auch in Spielen gegen klar überlegende Gegner wurde auch nach hohen Rückständen nicht der Kopf hängen gelassen. Zudem konnten gegen gleichstarke Mannschaften insgesamt 8 Punkte eingefahren werden, obwohl man bereits mit teilweise 6-7 Toren zurückgelegen hat.

Das Highlight dieser Saison war das Spiel der Hannover Recken gegen Erlangen, beim dem unsere Mädchen als Einlaufkinder mit den Stars das Parkett der Handball Bundesliga betreten konnten.

Nach einer langen Saison freuen wir uns noch auf die Abschlussfeier und die Fahrt nach Silberborn.

Ein großes Dankeschön auch an alle Zuschauer und die Fans unserer weiblichen E-Jugend, die fast bei jeden Spiel anwesend waren. Vielen Dank an die Eltern und Familienangehörigen die beim Auf- und Abbau, sowie beim Verkauf tatkräftig unterstützt haben.

Wir verabschieden Ella, Rosim, Lena, Carolin und Carolin und wünschen euch in eurem ersten D-Jugendjahr alles Gute und viel Erfolg.

Gabi, Mimi und Bertin

User_simple_14 Bertin Pajung
Kommentare
Neuer Kommentar