Kommentare zum Spiel MTV Moringen vs. VfL Wolfsburg vom 16.04.2011

HNA Vorschau auf das Saisonfinale der 1. Herren

Samstag, 16. April 2011 Handball » 2010/11 » 1. Herren
5b4a1709959ea90ffb40279c1d64eb67-180

MTV hat Rechnung offen

Moringen. Zum Saisonfinale in der Handball-Landesliga treffen die Männer des MTV Moringen heute ab 19 Uhr in der heimischen Sporthalle auf den VfL Wolfsburg.

Auf einen positiven Saisonabschluss dürfen Mannschaft und Fans des MTV hoffen. Die Zeichen vor dem letzten Auftritt der Schützlinge von Max Sternberg und Peter Vollbrecht stehen auf Sieg. Dafür sprechen nicht nur die Topleistungen ihrer Schützlinge, sondern auch der Tabellenstand. Die Wölfe zeigten sich in dieser Spielzeit zahn- und harmlos. In der Endabrechnung ist bestenfalls noch der zwölfte Rang drin. Das wäre im Regelfall der erste Nicht-Abstiegsplatz. Darum liefert sich der VfL am 24. Spieltag ein Fernduell mit dem TV Mascherode. Der Kontrahent gastiert in Duderstadt.

Zwar haben sich die Gäste in der Rückrunde gesteigert, in der Fremde allerdings gingen die Wolfsburger bisher fast ausnahmslos leer aus. Den einzigen Punkt gab es beim heimstarken Aufsteiger Plesse-Hardenberg. Torgefährlichster Angreifer ist Philipp Weber im rechten Rückraum.

Die Moringer haben mit dem letzten Kontrahenten noch eine Rechnung offen. Mitte Dezember musste sich der MTV beim damaligen Schlusslicht mit 36:37 geschlagen geben. Das soll korrigiert werden. Aufgrund der Tabellensituation sollte das Kräftemessen eine klare Sache werden. Allerdings müssen die Moringer auf Clemens Warnecke und Juri Nowakewitz (Skifreizeit) sowie auf Niklas Nowakewitz verzichten. Der zog sich beim Geismar-Sieg eine Verletzung am Knie zu.

Da Wolfsburg noch um den Klassenverbleib kämpfen muss, rechnet Max Sternberg mit hartnäckigem Widerstand. „Deshalb müssen wir Vollgas geben und alle Kräfte mobilisieren. Unser Ziel ist es, auch im letzten Spiel zu punkten, um die Aufholjagd der Rückrunde und die Saison mit einem Erfolg abzuschließen", erklärt der Moringer Spielertrainer.

Quelle: HNA vom 16. April 2011

User_simple_14 Kai Straßmann Comment_9 Noch keine Kommentare

HNA Artikel zum Sieg im letzten Saisonspiel

Dienstag, 19. April 2011 Handball » 2010/11 » 1. Herren
Fe58321dafb744c3c338a0ad35c839c9-180

Verdienter Applaus

Die Männer des MTV Moringen haben ihre beeindruckende Erfolgsserie in der Rückrunde der Handball-Landesliga auch am letzten Spieltag der Saison fortgesetzt. In heimischer Halle wurde der VfL Wolfsburg mit 37:28 (20:16) in die Schranken gewiesen.

Nach dem Abpfiff holte sich das Team von Peter Vollbrecht und Max Sternberg den verdienten Beifall von den Rängen ab und bedankte sich bei den Fans mit dem. Grund zum Feiern hatten auch die Gäste, die sich trotz der Niederlage den Klassenerhalt gesichert haben dürften.

Von Feierstimmung war aber in den vorherigen hart umkämpften 60 Minuten nichts zu spüren. Von einem typischen Saisonabschlussspiel war rein gar nichts zu sehen. Von Beginn an ging es richtig zur Sache. Dabei wähnten sich die Moringer angesichts einer 17:10-Führung schon früh auf der sicheren Seite. Doch die Gäste steckten nicht auf und kämpften sich nach dem Seitenwechsel wieder auf 22:24 (43.) heran.

Was dann folgte, war aus Sicht des MTV ein Spiegelbild der zweiten Saisonhälfte. Das Team legte in der Schlussviertelstunde einen Zahn zu und hielt das Tempo hoch. Mit schönen Treffern wurde der Vorsprung über 28:22 auf 33:24 ausgebaut. Höhepunkt war ein Kontertor von Sascha Heiligenstadt nach präzisem Pass des guten MTV-Keepers Daniel Gloth.

„Schön, dass wir mit unserem etwas zusammengewürfelten, aber talentierten Kader zum Sieg gekommen sind. Großen Respekt haben sich die Spieler aus der zweiten Mannschaft und der Jugend verdient“, freute sich Coach Peter Vollbrecht.

MTV: D. Gloth, Lorenz - N. Nowakewitz 1, M. Sternberg 8, L. Warnecke 10, Heiligenstadt 9, S. Nowakewitz, Schnitt 3, S. Gloth 2, N. Sternberg, Mick 2, M. Goldmann 1, Drews 1

Quelle: HNA vom 17. April 2011

User_simple_14 Nils Meyer Comment_9 Noch keine Kommentare