Sparten » Handball » 2015/16 » Weibliche C-Jugend

Weibliche C-Jugend

Mannschaft Carolin Baumbach, Dilvin Omar, Emily Wassmann, Eyleen Rosenberg, Finja Liebner, Hanna Bonkewitz, Kim Bohne, Maja Meißner, Paula Skupin, Pauline Cramer, Vanessa Rosenberg
Tabelle

Tabellenstand

Spiele Gew. Verl. Unentsch. Tore Punkte
1. HG Rosdorf-Grone II 14 14 0 0 508:177 28:0
2. ASC Göttingen 14 12 2 0 344:245 24:4
3. MTV Geismar 14 9 4 1 320:279 19:9
4. HSG Göttingen 14 8 6 0 302:265 16:12
5. JSG Münden/Volkmarsh. II 14 5 8 1 313:331 11:17
6. MTV Moringen 14 3 11 0 296:439 6:22
7. HSG Schoning./Uslar/Wiens. 14 2 12 0 211:330 4:24
8. SV Einheit 1875 Worbis 14 2 12 0 231:459 4:24
Die letzten Spiele
So, 06.03.16 Info_16
Punktspiel
ASC Göttingen - MTV Moringen 39 : 14
So, 13.03.16 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
MTV Moringen - JSG Münden/V. II 29 : 30
Sa, 09.04.16 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
HSG Sch./Uslar/W. - MTV Moringen 14 : 18
Fr, 15.04.16 Info_16 Article_multiple_16
Cancellation_status_16
Nachholspiel
HSG Göttingen - MTV Moringen 26 : 23

Weibliche und Männliche C Jugend beim Sollinglauf

Sonntag, 29. Mai 2016
Fe391c082e1a87d9d1a8f6ea954705d0-180
784566307239c24573b4f336f6ca071c-180
C2622e34a63fa4b4c049089254bbffea-180
Ca2096c7a5d70b1850d3bbe3678a4cea-180

Als Teambuildingsmaßnahme im Rahmen der Saisonvorbereitung hatten beide Teams in diesem Jahr die gemeinsame Teilnahme am Sollinglauf in Dassel aufgenommen.
Beide Teams hatten sich im Mai durch Leichtathletik und Geländeläufe vorbereitet. Nun konnte der Sollinglauf kommen. Wir trafen uns am 28.05.2016 alle an der KGS Halle, von wo aus wir gemeinsam nach Dassel aufbrachen.

Es starteten: Lasse Timpe, Marius Müller, Victor Stillig, Engin Bingöl, Finn Bode, Cedric Springer, Hannah Zill, Sophie Deppen, Emily Wassmann, Vanessa Rosenberg, Hanna Bonkewitz, Dilvin Omar, Eyleen Rosenberg, Paula Skupin und Anna Fegebank
Leider gab es in beiden Teams ein paar Absagen, aber wir konnten noch mit 15 jungen Damen und Herren starten. Wir waren für den 2,6 KM REWE Lauf gemeldet. Nachdem wir unsere Startnummern verteilt hatten konnten wir uns noch ein wenig Umschauen, bis wir an den Start gingen.

Wo keiner mit gerechnet hatte ist, dass wir auch noch sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen aufs Treppchen gelaufen sind. Hannah Zill und Emily Wassmann erreichten Platz 1 und 2 und Finn Bode bei den Jungs Platz 2. Er musste sich im Endspurt nur knapp geschlagen geben.

Die Aktion hat auch etwas für den Zusammenhalt getan. Nachdem Lasse Timpe unterwegs einen kleinen Schwächeanfall erlitt. Haben sich Eyleen, Paula, Dilvin und Vanessa solange um Lasse gekümmert, bis Sie Ihn an einen Streckenposten übergeben konnten, die sich dann mit dem Erste Hilfe Team um Ihn kümmern konnten. Es war den vieren in dem Moment Egal, dass Sie sich hier 3 – 4 Minuten Rückstand in Ihrem Lauf eingefangen hatten.
Als Fazit kann man sagen, dass es allen Teilnehmern einen riesen Spaß gemacht hat und wir bestimmt im nächsten Jahr wieder dort starten. Vielleicht nehmen wir dann auch noch mit mehreren Teams dort teil…

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_yellow_9 1 Kommentar

Toller Team und Kampfgeist am Ende leider nicht belohnt

Samstag, 16. April 2016

HSG Göttingen vs. MTV Moringen 26:23 (16:10) vom 15. April 2016

Nachdem diese Partie bei Ihrer ersten Ansetzung in der 45sten Minute abgebrochen werden musste, weil in der BBS 2-Halle in Göttingen der gesamte Strom zusammen brach war es nun soweit. Zur ungewohnten Zeit am Freitag um 17:30 Uhr wurde dieses Spiel wiederholt. Es stand weiterhin nicht unter einem guten Stern, denn die Schiedsrichter erschienen nicht. Nach kurzer Wartezeit, erklärte sich der Trainer der männlichen D Jugend (von der HSG Göttingen) bereit auszuhelfen und pfiff das Spiel.
Nun konnte es losgehen und es ging los. Die Mädels konnten endlich in diesem Spiel Ihre tolle Entwicklung zeigen, die sie in diesem Jahr gemacht haben. Wir sind gut ins Spiel gekommen. Gingen mit 0:2 in Führung. Unsere Abwehr stand richtig sicher. Dilvin im Tor war das ganze Spiel der Rückhalt, den eine Mannschaft sich wünscht. Bis zum 6:7 konnten wir in Führung bleiben. Unsere Gegner, die das Hinspiel noch mit 20 Toren Vorsprung gewannen, waren beeindruckt. Jetzt begann unsere schlechteste Phase des Spiels, In den letzten 6 Minuten der 1. Halbzeit haben wir den Spielfluss verloren und unsere Gegner konnten sich ein ums andere Mal durchsetzen und einfache Tore machen. Im Angriff haben wir immer wieder Bälle, die wir in der Abwehr toll erkämpft hatten zu leicht verloren. Die Pässe waren einfach zu ungenau oder die Mädels waren nicht konzentriert genug um den Ball zu fangen. So gingen wir leider mit einem 16:10 Rückstand in die Pause.
In der Pause haben wir abgemacht, dass wir uns nicht aufgeben wollen und uns in die Partie zurück kämpfen. Das gelang und in den ersten Minuten leider noch nicht gleich. Wir lagen dann schon mit 8 Toren (18:10) zurück, aber dann gelang es immer wieder, den Ball in der Abwehr zu erobern und im Angriff danach das Tor zu machen. Die Mädels haben durch eine sehr gute Leistung in der 2. Hälfte gezeigt, was sie können, und sind noch bis auf 3 Tore zum Endstand von 26:23 heran gekommen.
Zum Saisonende kann man nun sagen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Für die kommende Saison haben wir uns einiges Vorgenommen.
Es spielten: Es spielten: Dilvin Omar (Tor), Anneke Timm, Emily Wassmann (1), Eyleen Rosenberg, Hanna Bonkewitz (9), Kim Bohne, Lara Goliasch, Maja Meißner (3/2), Paula Skupin (3), Pauline Cramer (6), Vanessa Rosenberg (1)

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Die bessere Abwehr entscheidet das Spiel

Sonntag, 10. April 2016

HSG Schoning./Uslar/Wiens. vs. MTV Moringen 14:18 (7:10) vom 09. April 2016

In unserem vorletzten Spiel der Saison führte unser Weg nach Uslar. Das Spiel begann und wir verschliefen erst mal den Start. Schnell ging der Gastgeber mit 3:0 in Führung ehe wir unser erstes Tor warfen. Jetzt besannen die Mädels sich aber auf ihre Stärken und fingen an in der Abwehr viel stärker zu werden. So gelang es dann auch Tor für Tor aufzuholen und mit dem 5:5 hatten wir den ersten Ausgleich. Durch gutes Zusammenspiel und teilweise schnell ausgeführte Konter gelang uns bis zur Halbzeit eine 7:10 Führung.

In der 2. Hälfte stellte der Gegner sein Angriffsverhalten um, so dass das sich unsere Mädels erstmal wieder einstellen mussten. Uslar schaffte den Anschluss zum 9:10 bis wir uns wieder auf 10:14 Absetzten konnten. Diesen 4-Tore Vorsprung gaben wir bis zum Endstand von 14:18 auch nicht mehr aus der Hand.

Besonders hervorheben muss man heute allerdings die Abwehrleistung der Mädels. Sie haben das Gelernte wie schon in dem letzten Spiel gegen Münden klasse Umgesetzt und sollte einmal eine Gegnerin doch zum Wurf kommen, stand da noch unsere Dilvin im Tor, die hier auch durch eine Tolle Leistung hervorstach.

Es spielten: Dilvin Omar (Tor), Emily Wassmann, Eyleen Rosenberg, Hanna Bonkewitz (3), Kim Bohne, Lara Goliasch, Maja Meißner (10), Paula Skupin, Pauline Cramer (4), Vanessa Rosenberg (1), Sophie Deppen

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Unglücklich verloren

Sonntag, 13. März 2016

MTV Moringen vs. JSG Münden/Volkmarsh. II 29:30 (15:12) vom 13. März 2016

57c6b3982c81fbbbbc50321bf29588f1-180
Cc479dffb718c719648ac2b39709f124-180
80cf2cbfc61746aef2b56f71050ba24e-180

Ein Tor hat am Ende gefehlt. Aber nach zwei intensiven Abwehr-Trainingseinheiten in der Woche konnte man heute schon die Früchte sehen. Die Mannschaft hat sehr gut zusammen gestanden in der Defensive. Das Übergeben und Übernehmen sowie die Absprachen untereinander haben sehr gut geklappt. Auch im Angriff haben die Mädels gut den Kampf angenommen. Sind wir am Anfang noch einem Ein-Tor-Rückstand hinterhergelaufen, konnten wir mit dem 3:2 schon das erste Mal in Führung gehen. Durch tolle Aktionen im Angriff konnten wir bis zur 21. Minute sogar auf 15:9 davonziehen. Leider sind wir dann in den letzten Minuten der ersten Hälfte in alte Muster verfallen und haben den Ball im Angriff leichtfertig verdaddelt, so konnte der Gegner zur Halbzeit noch auf 15:12 herankommen.

In der Halbzeit wurden die Mädels neu eingestimmt, doch wie so oft hatten wir nicht den Wunschstart in die neue Spielhälfte. Zwei Fehler in der Abwehr und ein technischer Fehler im Angriff haben sehr schnell für das das 15:14 gesorgt. Danach hatten unsere Mädels sich wieder gefangen und konnten sich durch tolle Aktionen immer wieder Absetzen.

10 Minuten vor dem Ende hatten wir einen 24:20 Vorsprung. Leider konnten wir diesen nicht über die Zeit retten. Im Angriff vergaben wir immer wieder leichtfertig den Ball und die Mündener Mädels bestraften uns dafür sofort.

So kam es wie es kommen musste, Münden ging mit 27:28 wieder in Führung. Aufregung bestimmte dann die Schlusssekunden. 12 Sekunden vor Ende gelang Münden die Führung zum 29:30. Unsere Spielerinnen beeilten sich und wurden am 9-Meter gestoppt. Es gab einen Freiwurf. Da die Zeit abgelaufen war, musste dieser direkt ausgeführt werden. Ein Pfiff ertönte, Maja warf und der Ball war im Tor. Leider zählte der Treffer nicht, da der Pfiff nicht von den Schiedsrichtern gekommen sein soll, sondern aus dem Publikum. Der Freiwurf musste somit wiederholt werden. Dieses mal endete der Wurf in der Mündener Deckung.

Schade, denn durch die tolle Leistungssteigerung der Mädels, wäre wenigstens ein Punkt mehr als verdient gewesen.

Es spielten: Dilvin Omar (Tor), Anneke Timm, Emily Wassmann, Eyleen Rosenberg, Hanna Bonkewitz (4), Kim Bohne, Lara Goliasch, Maja Meißner (9/3), Paula Skupin (10), Pauline Cramer (3), Vanessa Rosenberg (2), Sophie Deppen

Camera_simple_14 Melissa Weißmann
User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Toller Einsatz, wurde am Ende nicht belohnt.

Sonntag, 07. Februar 2016

MTV Moringen vs. MTV Geismar 22:28 (9:14) vom 06. Februar 2016


Wieder einmal machte uns die Grippewelle einen Strich durch die Rechnung, damit wir uns vernünftig auf dieses Spiel vorbereiten konnten. Drum ist es um so schöner das am Spieltag zwar noch 3 Mädels angeschlagen waren, aber trotzdem da waren und auch für Ihr Team mit gekämpft haben.
Wir starteten also erwartungsgemäß schwer in die Partie und lagen schon mit 1:3 hinten. Aber unsere Abwehr wurde von Minute zu Minute besser. Wir schafften es dann mit dem schönten Spielzug des Spiels zum 4:4 auszugleichen. Bis zum 6:8 konnten wir dranbleiben. Nun kamen dem Gegner unsere Schusselfehler zur Hilfe. Bis zur Halbzeit mussten wir unsere Gegner auf 5 Tor ziehen lassen zum Zwischenstand von 9:14.
Zu Beginn der 2. Halbzeit ging es am Anfang immer hin und her. Als beim Stand von 11:17 die Schiedsrichter endlich die Nase voll hatten und die harte Gangart unserer Gegner mit Zeitstrafen belohnten. In der Zeit ist uns gelungen bis auf 2 Tore heran zu kommen. Das Spiel stand auf der Kippe, aber leider waren wir jetzt noch nicht pfiffig genug es zu drehen. Beim Stand von 18:20 mussten wir Geismar auf 18:25 ziehen lassen und konnten dann am Ende die 8 Tore Rückstand nur noch auf den Endstand von 22:28 verkürzen.
Jetzt heißt es dranbleiben und auf dieser Leistung aufbauen.
Es spielten: Dilvin Omar (Tor), Emily Wassmann, Eyleen Rosenberg, Hanna Bonkewitz (4), Kim Bohne (1), Lara Goliasch, Maja Meißner (5/1), Paula Skupin (4), Vanessa Rosenberg, Pauline Cramer (8), Anneke Timm

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Stark ins Spiel zurückgekämpft

Sonntag, 17. Januar 2016

MTV Moringen vs. HSG Schoning./Uslar/Wiens. 25:21 (8:9) vom 17. Januar 2016

Unser erstes Spiel nach der Winterpause, stand am Anfang unter keinem guten Stern, nach dem wir 3 verletzungsbedingte Ausfälle kurzfristig Auffangen mussten. Auch unsere Torfrau Enrica mussten wir ersetzen, hierfür hat sich Dilvin bereit erklärt und durch Ihren großartigen Einsatz einen großen Anteil an dem heutigen Erfolg gehabt.

Die erste Halbzeit startete sehr holperig, wir haben in der Abwehr zwar immer wieder die Bälle erobert, aber im Angriff dann viel zu viele einfache Technische Fehler gemacht, die unser Gegner dann ausnutzte um bis zur Mitte der ersten Hälfte auf 3:6 davonzuziehen. Aber das Tor unserer Gegner zum 3:6 hat bei unseren Mädels den Schalter umgelegt und Ihren Kampfeswillen eingeschaltet. So ist es Ihnen dann durch eine gute Verteidigung und immer besser werdenden Angriff gelungen den Rückstand zur Halbzeit wieder auf 8:9 zu verkürzen.

In der Halbzeit haben wir unsere jungen Damen dann nochmal ganz neu eingestellt, was sich aber erst nach kuren Anlaufschwierigkeiten in der 2. Halbzeit bemerkbar machte. Leider sind wir erst wieder mit 8:11 in Rückstand geraten bevor wir das Blatt wenden konnten. Mit dem Stand von 15:15 haben wir erst unsere technischen Fehler abstellen können. Durch schnelles Passspiel und gute Deckungsarbeit ist es uns dann erstmalig gelungen auf drei Tore davon zu ziehen. Diesen Vorsprung haben wir uns dann nicht mehr nehmen lassen. Durch eine tolle Mannschaftsleistung konnten wir dann die Punkte mit 25:21 in Moringen behalten.

Es spielten: Dilvin Omar (Tor), Emily Wassmann (2), Eyleen Rosenberg, Hanna Bonkewitz (8/1), Kim Bohne, Lara Goliasch, Maja Meißner (10/1), Paula Skupin (3), Vanessa Rosenberg (2)

User_simple_14 Matthias Rosenberg Comment_9 Noch keine Kommentare

Weitere Artikel anzeigen