Sparten » Handball » 2015/16 » Weibliche D-Jugend

Weibliche D-Jugend

Mannschaft Greta Sophia Pfotzer, Isabeau von Rohden, Jette Knoke, Lara Penno, Maja Meißner, Melissa Weißmann, Neele Pajung, Paula Skupin, Paula Bonkewitz, Sina Teuteberg, Sophie Deppen
Tabelle

Tabellenstand

Spiele Gew. Verl. Unentsch. Tore Punkte
1. HG Rosdorf-Grone 10 10 0 0 142:75 20:0
2. MTV Moringen 10 8 2 0 203:142 16:4
3. HSG Schoning./Uslar/Wiens. 10 5 5 0 106:115 10:10
4. MTV Geismar 10 5 5 0 141:129 10:10
5. HSG Plesse-Hardenberg II 10 1 9 0 118:175 2:18
6. JSG Münden/Volkmarsh. II 10 1 9 0 77:151 2:18
Die letzten Spiele
So, 07.02.16 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
JSG Münden/V. II - MTV Moringen 6 : 17
So, 14.02.16 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
MTV Moringen - HG Rosdorf-Grone 14 : 16
So, 28.02.16 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
MTV Geismar - MTV Moringen 17 : 20
Sa, 05.03.16 Info_16 Article_multiple_16
Punktspiel
MTV Moringen - HSG Sch./Uslar/W. 21 : 16

Maja Meißner im HVN-Kader der weiblichen Jugend Jg. 2003

Mittwoch, 23. März 2016
C8c29c39380a3668f591bd96c718e07a-180
E81e944e118462f414e68f711fe98d7e-180

Bei der HVN-Talensichtung am 20.03. im Emmerthal hat sich Maja Meißner als eine von 3 Mädchen aus der Handballregion Südniedersachsen für den HVN-Kader der weiblichen Jugend Jahrgang 2003 qualifiziert. Zeitgleich fand in der zweiten Halle die Sichtung des männlichen Jahrgangs 2002 statt.

Um 9:45 Uhr begann die Sichtung und nach 2 Gruppenspielen standen nach dem Mittag die sportmotorischen Tests an: Neben "Jump and reach", "8-er Lauf" und Messung der Wurfgeschwindigkeit stand Bodenturnen auf dem Programm.
Nach diesen Übungen standen weitere 3 Gruppenspiele an, in denen die Spieler(innen) an verschiedenen Spielpositionen eingesetzt werden sollten.
Mit der Sichtung am Vortag in Oyten wurden an den beiden Tagen bei den Mädchen und Jungs je 12 Auswahlmannschaften aus ganz Niedersachsen und Bremen mit insgesamt je 144 Spieler(innen) gesichtet.
Nach dem letzten Spiel gegen 19:00 Uhr wurde den Spieler(innen) mitgeteilt, wer von Ihnen zukünftig am HVN-Training in Hannover teilnehmen darf.

Neben Maja wurden aus der HRSN noch folgende Mädels nominiert:
Nele Hellfeier (JSG Münden/Volkmarshausen)
Johanna Starre (Northeimer HC)

Im Jungenbereich konnte sich aus Moringer Sicht Sören Schäfer leider nicht qualifizieren.

Camera_simple_14 HNA und Markus Meißner
User_simple_14 Markus Meißner Comment_yellow_9 5 Kommentare

Sieg im letzten Saisonspiel

Samstag, 05. März 2016

MTV Moringen vs. HSG Schoning./Uslar/Wiens. 21:16 (13:9) vom 05. März 2016

37acd9e7210fa23bd8a43ae1210aafc3-180
D235b6265830587e10b245956f18fea9-180

In ihrem letzten Saisonspiel trafen unsere Mädchen auf die Mannschaft von Schoningen/Uslar/Wiensen. Leider hatte der Grippe-Virus zugeschlagen, sodass Alicia und auch unsere Trainerin Ines kurzfristig ausfielen, außerdem fehlte Lilly Heine. Dafür sprang wieder einmal Jette Knoke aus der E-Jugend ein, um auch die Möglichkeit einer ausreichenden Bank zu haben. Dafür an dieser Stelle vielen Dank und an die Erkrankten gute Besserung.

Das Spiel wurde von den Moringerinnen von Beginn an konzentriert angegangen. Den Gegnerinnen wurde kein Raum gelassen, es wurde eng gedeckt und das ein ums andere Mal die Pässe der Gegnerinnen abgefangen. Mit schön ausgespielten Ballstaffetten gelang es mit einem 5:0 Lauf sich von Beginn an abzusetzen. Diese Phase des Spieles währte bis zum 10:2 Vorsprung. Danach kamen die Gegnerinnen etwas besser ins Spiel. Der Abstand konnte zwar verkürzt werden, dennoch ging man mit 13:9 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der Ersten. Vom Wiederanpfiff an setzten sich die Mädchen erneut auf 19:11 ab, bis die Gegnerinnen wieder verkürzen konnten. Der Endstand war dann 21:16.

Rückblickend schauen wir auf eine tolle Saison. Nach der Qualifikation und der Einteilung in die Regionsklasse konnte ein sehr guter zweiter Tabellenplatz herausgespielt werden, den sich die Mannschaft auch verdient hat. Es hat Spaß gemacht zu sehen wie sich die "alten Hasen" weiterentwickelt haben und wie die "Neuen" sich nahtlos in die Mannschaft eingefügt haben und immer mehr Verantwortung übernehmen. Wir sind davon überzeugt, dass hier ein tolles Team gewachsen ist. Vielen Dank Mädels für die spannende Saison!

Es spielten: Lara Penno, Paula Skupin (4), Maja Meißner (7), Paula Bonkewitz, Greta Pfotzer (7), Sophie Deppen, Lilly Förster, Alina Meißner (3), Jette Knoke und Julia Kierzynowski

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_9 Noch keine Kommentare

Souverän aber glanzlos zum Auswärtssieg

Sonntag, 28. Februar 2016

MTV Geismar vs. MTV Moringen 17:20 (5:11) vom 28. Februar 2016

9f042c6f28affa7cc4376433b89283cc-180
E93b54577ed614f21689a2e9bd877eaa-180

Die Mannschaft traf heute in Geismar auf die Vertretung des MTV Geismar. 

Die ersten Minuten bis zum Stand von 2:2 waren noch einigermaßen ausgeglichen. Danach gelang es jedoch sich kontinuierlich abzusetzen, sodass es mit einem Stand von 5:11 in die Halbzeit ging. Möglicherweise hätte der Vorsprung auch höher ausfallen können, jedoch führten technische Fehler und Unkonzentriertheiten immer wieder zu unnötigen Ballverlusten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich im Wesentlichen das gleiche Spiel. Der Vorsprung wurde auf 19:9 weiter ausgebaut. Die Mädchen waren sich ihrer Sache jedoch vielleicht etwas zu sicher. Leichtfertig wurden Bälle vergeben, sodass die Geismarerinnen bis zum Spielende noch auf 17:20 verkürzen konnten.

Alles in Allem hätte der Sieg zwar vielleicht etwas höher ausfallen können, geht unterm Strich so aber völlig in Ordnung. In ihrem letzten Saisonspiel treffen die Mädchen am kommenden Sonntag in heimischer Halle um 16.30 Uhr auf das Team aus Schoningen/Uslar/Wiensen. Dort wollen sie versuchen die Saison mit einem Sieg ausklingen zu lassen.

Es spielten: Lilly Heine, Lara Penno, Paula Skupin (4), Maja Meißner (12), Paula Bonkewitz (1), Greta Pfotzer (1), Sophie Deppen (1), Alicia Meyer, Lilly Förster, Alina Meißner (1) und Neele Pajung

 

Camera_simple_14 Markus Meißner
User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_yellow_9 1 Kommentar

Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

Montag, 15. Februar 2016

MTV Moringen vs. HG Rosdorf-Grone 14:16 (9:8) vom 14. Februar 2016

Am gestrigen Sonntag traf unsere Mannschaft auf den Tabellenführer aus Rosdorf. Mit einem Sieg war es möglich die Tabellenplätze zu tauschen und selbst die Tabellenführung zu übernehmen. Entsprechend motiviert legten die Mädchen los und gingen gleich mit 3:0 in Führung. Da zu diesem Zeitpunkt bei den Rosdorferinnen nicht viel zusammenlief, entschied sich der gegnerische Trainer bereits in der 4. Minute eine Auszeit zunehmen.

Danach gelang es den Rosdorferinnen das Spiel besser zu gestalten, sodass zwischenzeitlich zum 6:6 ausgeglichen wurde. Es zeigte sich nun ein ausgeglichenes Spiel das von zwei starken Torfrauen, aber leider auch von vielen Passfehlern geprägt war. Mit einer 9:8 Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde das gleiche Spiel gezeigt, wie zum Schluss der ersten Halbzeit. Zwei starke Torfrauen, auf dem Feld allerdings viele technische Fehler auf beiden Seiten und kein konsequentes Stellungsspiel. Bis zur Auszeit in der 35. Minute waren beide Teams auf Augenhöhe. Danach allerdings setzten die Rosdorferinnen zum Endspurt an und gewannen endlich mit 14:16.

Es spielten: Lara Penno, Paula Skupin (5), Maja Meißner (5), Paula Bonkewitz, Greta Pfotzer (1), Sophie Deppen, Alicia Meyer (3), Alina Meißner, Neele Pajung, Jette Knoke und Julia Kyrzynowski.

User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_9 Noch keine Kommentare

Spielbericht zum Spiel gegen JSG Münden/Volkmarsh. II

Sonntag, 07. Februar 2016

JSG Münden/Volkmarsh. II vs. MTV Moringen 6:17 (2:8) vom 07. Februar 2016

Einen Auswärtssieg fuhren die Mädchen heute gegen Vertretung vom Münden/Volkmarshausen II ein. Verzichten musste das Team heute auf Paula Skupin und Lara Penno, die unter die Jecken gegangen waren. Ergänzt wurde mit Neele Pajung und Jette Knoke aus der E-Jugend, die sich gut ins Team einfügten.

Dennoch blieb die Mannschaft unter ihren Möglichkeiten. Unkonzentriertheit im Spielaufbau sowie ungenaues Passspiel führten immer wieder zu Ballverlusten. Dennoch waren die Kräfteverhältnisse gegen die deutlich jüngeren Mündener Mädchen klar und man setzte sich bis zur Halbzeit auf 2:8 ab. In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Körperlich überlegene Moringerinnen spielten ihren "Stiefel runter" und gewannen souverän mit 6:17. Ihren ersten Pflichtspieleinsatz absolvierte Lilly Heine, herzlich wilkommen.

Es spielten: Maja Meißner (8), Paula Bonkewitz, Greta Pfotzer (5), Sophie Deppen (1), Alicia Meyer (2), Alina Meißner, Neele Pajung, Jette Knoke (1), Julia Kirzynowski und Lilly Heine.

User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_9 Noch keine Kommentare

Mühsam erkämpfter Heimsieg gegen Plesse-Hardenberg II

Sonntag, 24. Januar 2016

MTV Moringen vs. HSG Plesse-Hardenberg II 25:22 (10:13) vom 24. Januar 2016

Ein ungewöhnliches Heimspiel bot sich heute den Aktiven, Betreuern und Zuschauern in der Sprthalle an der Burgbreite in Moringen. Das regulär angesetzte Schiedsrichtergespann war zu Spielbeginn nicht in der Halle. Nach einiger Wartezeit und vergeblichen Versuchen einen spielfreien Schiedsrichter aus Moringen zu erreichen einigten sich die beiden Mannschaften auf unsere Trainerin Ines als Schiedsrichter. Da auch Matthias an diesem Wochenende verhindert war, nahmen sich Nadine, Markus und Florian der Betreuung des Teams an.

So begann das Spiel bereits mit einer Verzögerung von ca. 15min. Anscheinend waren diese ungewöhnlichen Umstände mit dafür verantwortlich, dass die Konzentration der Heim-Sieben nicht so vorhanden war, wie man es sonst gewohnt ist. Gegen einen unerwartet stark aufspielenden Gegner ging man zwar zuerst in Führung, geriet dann aber schnell in Rückstand. Ursächlich dafür waren, wie bereits erwähnt, fehlende Konzentration, sodass viele Fehlpässe und technische Fehler zu gegnerischem Ballbesitz führten. Ab dem Stand von 5:5 gingen die Plesser Mädchen in Führung. Lara Penno und Alina Meißner im Tor verhinderten, dass der Gegner bis zur Pause nicht weiter als 11:13 davonzog.

Die Halbzeit hat der Heim-Sieben dann anscheinend ganz gut getan. Jetzt konzentrierter als in der ersten Halbzeit wurde der Rückstand mit zwei schnellen Toren egalisiert und die Mädchen drehten den Spieß nun um. Mit einer Serie von sechs Toren zogen sie auf 17:13 davon. Es gelang nun auch gegen einen sich nach allen Kräften wehrenden Gegner die Führung zu halten. Auch in dern hektischen Schlussminuten wurde nun wesentlich konzentrierter gegen die gegnerischen Angriffe gearbeitet als in der ersten Halbzeit. Einen starken Rückhalt bildete auch wieder Lara im Tor, die die gegnerischen Angreiferinnen schier verzweifeln ließ. Somit gingen die Mädchen mit einem mühsam erkämpften 25:22 Heimsieg von der Platte.

Ein solch ungewöhliches Spiel haben wir selten erlebt.

Es spielten: Lara Penno, Paula Skupin (7), Maja Meißner (9), Paula Bonkewitz (1), Greta Pfotzer (6), Sophie Deppen (1), Alicia Meyer (1) und Alina Meißner

User_simple_14 Florian Pfotzer Comment_9 Noch keine Kommentare

Weitere Artikel anzeigen